mitgliederwerden grey iconMitglied werden

Kulturtipps

von James Gruntz
Der gebürtige Berner James Gruntz hat eine Vorliebe für hochstimmigen Silbengesang und schalkigen, elektronisch verzogenen Pop. Auf dem neuen Album «Waves» des Hobbygärtners finden sich auch Songs, auf denen Gartengeräusche zu hören sind. Er spielt im Bierhübeli (Fr., 10.11., 20.30 Uhr). Machen Sie den ersten Satz:Jetzt mal Augen zu und einfach nur hinhören, für mindestens 30 Sekunden. Und was soll der letzte sein?Hoffentlich war es für was.

Wohin gehen Sie diese Woche und wozu?

1. Zu Baze im Kühltür in Grosshöchstetten (Fr., 10.11., 21 Uhr) mit neuem Album und neuer Band. Wobei das alte ja auch schon gut war. Aber jetzt erst. Pft. Da kann man Nachdenken und Tanzen zugleich.

2. In die Ausstellung «Wasser unser» im Alpinen Museum (bis 7.1.2018). Das Alpine Museum ist eh super. Mit oder ohne Wasser: Berge ahoi!

3. «Aquí no ha pasado nada» («Hier ist nichts passiert») im Filmpodium Biel schauen (Sa. 11.11., 20.30 Uhr). Ich liebe Kino. Hab von dem Film keine Ahnung. Hoffe aber sehr, dass darin was passiert. Also ab ins Dunkel!

Foto: Gregor Braendli

Zur Übersicht

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden