mitgliederwerden grey iconMitglied werden

Alexandra Prusa: Hafen Frauen Lieder

Bühne

Veranstaltungsdaten


Nicht vorhanden

Veranstaltungsort


 La Cappella
Allmendstrasse 24
3014 Bern

Weitere Informationen


Veranstaltung (Webseite)
 www.la-cappella.ch
Vorverkauf (Webseite)
 www.la-cappella.ch
Telefon
031 332 80 22
Alexandra Prusa ist zurück. An Bord: Ein unernster musikalischer Abend oder ein Logbuch über 17 Stürme des Herzens.

Ungezählte Liebes-Dramen erzählt von der Bardame Georgette haben «La Boussole», die berühmt berüchtigte Kneipe am alten Hafen von Marseille zur Legende gemacht. Hier werden erstmals nicht Matrosen gefeiert, sondern die am Hafen verbliebenen Heldinnen mannigfaltiger Seeschlachten der Liebe.


«La Boussole», die berühmt-berüchtigte Kneipe am alten Hafen von Marseille, ist seit fast fünfzig Jahren der Umschlagplatz für Liebe, Lust und Leiden – für Herzen, eben noch voller Hoffnung, dann gebrochen, für kurzes Glück und langes Sehnen – kurz: ein Zufluchtshafen in der stürmischen See, die man Leben nennt.

Ungezählte Liebesdramen haben die Kneipe zum Mythos gemacht – Bardame Georgette erzählt und besingt siebzehn ausgewählte Frauenschicksale. Hier werden erstmals nicht Matrosen und Seebären gefeiert, sondern die am Hafen verbliebenen Heldinnen mannigfacher Seeschlachten der Liebe.

Mit «Hafen-Frauen-Lieder» erhalten diese Herzenspiratinnen endlich eine Stimme.

Interpretiert von Alexandra Prusa mit dem grossartigen musikalischen Matrosen-Duo Ricardo Regidor am Piano und Peter Gossweiler am Kontrabass.

*** *** ***

Alexandra Prusa ist in Italien, Frankreich und in Zürich aufgewachsen. Sie machte eine Ausbildung in Grafikdesign an der Hochschule für Gestaltung Zürich und schloss mit Diplom ab. Sie bildete sich dann weiter zur Schauspielerin, am Schauspielhaus Hamburg und Zürich und erhielt dort auch einige Engagements.

Eine fortlaufende Ausbildung in Tanz- und Gesangsausbildung besucht sie in Argentinien, in der Metropole Buenos Aires. Als freie Schauspielerin und Produzentin entwickelte sie mit der YoYo-Production einige Stücke wie Tango Palace, Abschiede, Nachtfähre auf dem Zürichsee, Lipstick, Girls, Gründung von Fusyon: «Baby mit dem Bade», Caths Paw usw. Es kamen Fernseharbeiten für u.a. ZDF, ARD, SF-DRS dazu, sowie Rollen in zahlreichen Kinospielfilmen.

Bei diesen Stücken war sie als Sängerin und Kreateurin massgebend beteiligt: «Tango Multilingual», «ABRAZO», «Encuentros» Pablo Mainetti, Javier Fernandez «Broken Dreams», u.a. mit John Wolf Brennan, Hans Kennel, Peter Schärli, Mark Unternährer, Dani Heussler, Peter Gossweile, «Blue Tango», NEO TANGO (elektronischer Tango-Tang-Blues)

Ricardo Regidor wurde in Spanien geboren und ist seit 1978 in der Schweiz wohnhaft. Er absolvierte die Jazzschule Luzern und ist seit 1999 Dozent an der HSLU Musik, Institut Jazz. Er tritt mit seinem Trio Ricardo Regidor regelmässig in der Schweiz und Spanien auf. Auch spielt er in verschiedenen Salsa-Formationen in Kuba, der Schweiz und Deutschland. Des Weiteren spielt er als Feelance-Jazzpianist an Konzerten mit J. Bowie, K. Mahogany, Ch. Doran, P. Schärli, F. Studer, H. Haerter u.a.. Er komponiert und spielt für das Luzerner Theater und hat Auftritte am Montreux Jazz Festival, Antwerpen Diamond Awards, Openair St. Gallen, New Oleans Festival Hersfeld u.a..

Peter Gossweiler studierte an der Musikhochschule Luzern Kontrabass. Seit seinem erfolgreichen Diplom


Folgen Sie uns

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden