mitgliederwerden grey iconMitglied werden

MUSIQUE DU SOIR. Musik für Saxophon und Orgel

Klassik

Veranstaltungsdaten


Nicht vorhanden

Veranstaltungsort


 Friedenskirche
Friedensstrasse 9
3007 Bern

Veranstalter


 Musik an der Friedenskirche Bern
3007 Bern

Weitere Informationen


Vorverkauf (Webseite)
 www.frieden.refbern.ch
Claudia Tesorino (Saxophon) und Ekaterina Kofanova (Orgel) spielen Werke von G.F. Händel, A. Vivaldi, P. Vasks, Ch.-M. Widor, P. Mathews und D. Bedard. Eintritt frei, Kollekte

Die Klangkombination von Saxophon und Orgel ist zwar wenig bekannt, aber ungemein faszinierend. Die Saxophonistin Claudia Tesorino und Ekaterina Kofanova an der Orgel spielen seit einigen Jahren zusammen und führen spannende Programme mit Originalkompositionen für diese ungewöhnliche Besetzung sowie Bearbeitungen auf. So werden auch im Konzert in der Friedenskirche Stücke aus Barock und zeitgenössische Werke erklingen, von denen manche speziell für Claudia Tesorino komponiert wurden. Die deutsch-kanadische Saxophonistin ist bekannt nicht nur für ihr virtuoses Können, sondern auch für den sehr warmen, singenden Klang, den sie ihren Instrumenten entlockt. Claudia Tesorino wird die Zuhörer durch das Programm führen und Einiges über die Geschichte des Saxophons, ihre Erfahrungen und Zusammenarbeit mit kanadischen Komponisten und die Musikstücke erzählen. Zeitgenössische Musik bedeutet übrigens nicht zwingend «schräg» oder «unverständlich», sondern kann auch melodisch, meditativ, humorvoll und sehr farbig sein. Lassen Sie sich überraschen!

Claudia Tesorino konzertierte u.a. auf Einladung des Goethe-Instituts und der deutschen und kanadischen Botschaftin Europa, Nord-Amerika, Vietnam und Indien.
Als freischaffende Saxophonistin wirkte sie in zahlreichen Orchestern, wie Musicians of the World Symphony Orchestra Montréal, Komische Oper und Rundfunk Sinfonieorchester in Berlin sowie in verschiedenen Big Bands.
Derzeit konzertiert Claudia Tesorino überwiegend im Duo mit Klavier und Orgel, sowie mit ihrem Frauen-Saxophon-Orchester Saxonoras. Viele ihrer Konzerte wurden von verschiedenen Radio-Sendern übertragen. Ihr Repertoire reicht von barocken Bearbeitungen über zeitgenössische Kompositionen bis hin zu Jazz und freier Improvisation. Sie veröffentlichte zahlreiche CDs.
Die in Freiburg i. Brsg. geborene Musikerin verbrachte neben Studienaufenthalten in Rom, Würzburg, Darmstadt, Bordeaux und Ohio auch zehn Jahre im kanadischen Montréal. Seit 2011 lebt die multilinguale Globetrotterin in Berlin. Sie war Stipendiatin des Conseil des arts et des lettres du Québec und des Berliner Senats.

Ekaterina Kofanova ist Titularorganistin an der Peterskirche Basel und künstlerische Leiterin des Orgelvereins St. Peter sowie Kirchenmusikerin an der Friedenskirche Bern. Sie übt in ganz Europa eine rege Konzerttätigkeit aus. Nach ihrem Orgelstudium und ihrer Promotion in Musikwissenschaft am Tschaikowsky-Konservatorium in Moskau führte die Begeisterung für Orgelmusik und die Suche nach neuen künstlerischen Impulsen Ekaterina Kofanova nach Heidelberg zu einem Orgel-Aufbaustudium bei Prof. Martin Sander, das sie mit Auszeichnung abschloss. Sie nahm an Meisterkursen namhafter Interpreten teil und erhielt Auszeichnungen bei bedeutenden internationalen Orgelwettbewerben.
Zusätzlich zu ihrem breitgefächerten solistischen Repertoire pflegt sie Kammermusik in unterschiedlichsten Formationen und ist tätig als Chorleiterin und Orgelpädagogin.



Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden