mitgliederwerden grey iconMitglied werden

Vernissage «Babys machen? Eizellenspende und Reproduktionspolitiken»

Ausstellungen

Veranstaltungsdaten


Nicht vorhanden

Veranstaltungsort


 Kornhausforum
Kornhausplatz 18
3011 Bern

Ermässigungen

Weitere Informationen


Veranstaltung (Webseite)
 kornhausforum.ch
Eröffnung mit Podium der Ausstellung «Babys machen? Eizellenspende und Reproduktionspolitiken».

Begrüssung von Pascale Steck (Geschäftsführerin biorespect, Basel) und Kurzvortrag zur Eizellenspende und dem spanischen Reproduktionsmarkt von Taleo Stüwe (Mediziner, Mitarbeiter Gen-ethisches Netzwerk e.V., Berlin)

Podiumsgespräch zur Ausstellung mit:

Laura Perler (Postdoc Sozial- und Kulturgeographie, Initiantin der Ausstellung)
Tamara Sánchez Pérez (Fotografin)
Alba Cambeiro Cernadas (in der Ausstellung porträtierte Eizellenspenderin)
Sabina Rhyner (in der Ausstellung porträtierte Eizellenempfängerin)
Moderation: Carolin Schurr (Professorin für Sozial- und Kulturgeographie, Universität Bern)

Die Veranstaltung findet in Deutsch und Spanisch statt, mit Simultanübersetzung. La discusión se hará en alemán y español, con traducción simultánea.

In der Schweiz verboten, anderswo erlaubt: die Eizellenspende. Die Ausstellung «Babys machen? Eizellenspende und Reproduktionspolitiken» nimmt diese Reproduktionstechnik mit ihren sozialen, ethischen und ökonomischen Implikationen unter die Lupe. Spanien ist europaweit führend, was assistierte Reproduktion allgemein und die Eizellenspende im Speziellen anbelangt. Auch aus der Schweiz reisen Menschen mit unerfülltem Kinderwunsch dorthin, um mittels Eizellenspende schwanger zu werden. Gleichzeitig ist hierzulande die politische Diskussion über eine Legalisierung des Verfahrens brandaktuell

Bei der Podiumsdiskussion werden die Einblicke in das Leben und die Hintergründe von «Eizellenspenderinnen» sowie in den Reproduktionsmarkt allgemein vertieft.

Die Podiumsdiskussion wird in Kooperation mit dem Verein biorespect organisiert.


Im Anschluss an das Podium findet um 18.30 Uhr die offizielle Ausstellungseröffnung mit der Vernissage von «Hyperscapes – Virtuelle Landschaft als Sehnsuchtsort?» statt.


Folgen Sie uns

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden