mitgliederwerden grey iconMitglied werden

Mygration

Ausstellungen

Veranstaltungsdaten


DO 10.03.22 - SO 02.10.22

Veranstaltungsort


 Museum Cerny
Stadtbachstrasse 8a
3012 Bern

Veranstalter


 Museum Cerny
Stadtbachstrasse 8a
3012 Bern

Weitere Informationen


Veranstaltung (Webseite)
 www.museumcerny.ch
Inspirationsquelle für diese Ausstellung von Stina Folkebrant und Tomas Colbengtson ist die Auswanderung von Sami und Rentieren um 1900 aus Nordskandinavien nach Kanada und Alaska.

Mygration ist das Ergebnis einer künstlerischen Kooperation von Stina Folkebrant und Tomas Colbengtson. Inspirationsquelle für diese Ausstellung ist die Auswanderung von Sami und Rentieren um 1900 aus Nordskandinavien nach Kanada und Alaska.
Die in den Werken des Samikünstlers Tomas Colbengtson gezeigten Menschen sind anonyme Sami und Inuit, die Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts in Sapmi und Alaska fotografiert wurden. Die schwedische Künstlerin Stina Folkebrant malt grossformatige Naturdarstellungen in schwarz und weiss.
Die Tatsache, dass ihre Malerei einen vielleicht offensichtlicheren Bezug zur traditionellen chinesischen Tuschemalerei hat, als zu unseren Vorstellungen von zeitgenössischer Kunst, führt dazu, dass sie häufig nicht in die letztgenannte Kategorie eingeordnet wird. Tomas Colbengtson entspricht ebenfalls nicht den gängigsten Vorstellungen von einem Sami-Künstler, da er oft Fotos auf Glas druckt; weder die Technologie noch das Material haben einen Platz in der „traditionellen“ Kunst der Sami. Der inhaltliche Fokus seiner Kunst ist für den grössten Teil seiner Karriere eindeutig außerhalb dessen, was wir als „zeitgenössisch“ verstehen.

Stina Folkebrant
Stina Folkebrant ist in Borås geboren und aufgewachsen, lebt aber heute in Stockholm und hat ihr Atelier im Hafen von Gustavsberg, östlich von Stockholm. Stina malt mit Acryl in Schwarz und Weiss, inspiriert von der chinesischen Tuschemalerei, bei der die schwarze Farbe mit Wasser gemischt wird, um eine Grauskala zu erhalten. Mit etwas Distanz können die Gemälde als sehr realistisch wahrgenommen werden, wenn man sich ihnen nähert, werden wird jedoch die Pinselführung sichtbar und die Konturen lebendig. Sie malt meist auf Leinwand von bis zu 3 x 4,50 Meter, aber auch alten Bettlaken und Paravents.

Tomas Colbengtson
Tomas Colbengtson ist ein Südsami, geboren und aufgewachsen in Björkvattnet, Tärnaby, in der Provinz Västerbotten, Schweden. Tomas arbeitet seit über 30 Jahren als Künstler. Er arbeitet in vielen verschiedenen Materialien und Techniken, sowohl mit Bildern, Objekten als auch Text. Unter anderem hat er eine Technologie des Siebdrucks auf Glas entwickelt und arbeitet mit Virtual Reality. Er ist international als Künstler erfolgreich und seine Werke finden sich vielerorts als öffentliche Kunstwerke und in Sammlungen.




Folgen Sie uns

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden