mitgliederwerden grey iconMitglied werden

2. Sinfoniekonzert

Klassik

Veranstaltungsdaten


Nicht vorhanden

Veranstaltungsort


 Congress Centre Kursaal Interlaken
Strandbadstrasse 44
3800 Interlaken

Veranstalter


 Interlaken Classics
Obere Bönigstrasse 17
3800 Interlaken

Weitere Informationen


Veranstaltung (Webseite)
 www.interlaken-classics.ch
Vorverkauf (Webseite)
 shop.reservix.de

Telefon
033 821 21 15
Solistin: Lilya Zilberstein , Klavier

Zakhar Bron Festival Orchestra

Leitung: Zakhar Bron
Solistin: Lilya Zilberstein , Klavier

Programm

Ludwig van Beethoven - Ouvertüre zu "Egmont" op.84
Ludwig van Beethoven - Sinfonie Nr. 5 c-Moll, op.67
Pjotr Iljitsch Tschaikowski - Klavierkonzert Nr. 1 b-Moll, op.23

Konzertdauer: ca. 2 Stunden, inklusive Pause
Eintrittspreise: CHF 95.– / 75.– / 50.–, nummerierte Plätze

Lilya Zilberstein begann im Alter von fünf Jahren mit dem Klavierspiel. 1990 emigrierte sie nach Deutschland. 1991 debütierte Lilya Zilberstein beim Berliner Philharmonischen Orchester unter Claudio Abbado, was den Grundstein wiederholter Zusammenarbeit legte. Sie konzertierte mit den namhaftesten internationalen Orchestern, darunter das Chicago Symphony Orchestra, das Tschaikowsky Symphonieorchester Moskau, das London Symphony und Royal Philharmonic Orchestra, das Orchester der Mailänder Scala, die Staatskapelle Dresden und viele andere. Neben Claudio Abbado hat sie mit Dirigenten wie John Axelrod, Paavo Berglund, Semyon Bychkov, Gustavo Dudamel, Christoph Eschenbach, James Levine oder Michael Tilson Thomas zusammengearbeitet. Im August 1998 wurde ihr der Preis der Accademia Musicale Chigiana in Siena verliehen. Diese Auszeichnung erhielten u.a. Gidon Kremer, Anne-Sophie Mutter und Krystian Zimerman.

Mit ihrer Duopartnerin Martha Argerich feiert sie 2019 das zwanzigjährige Bühnenjubiläum. Das prominente Duo spielt im April Konzerte in Paris, Toulouse und Lyon. Vom 2. bis 4. Mai 2019 spielt sie im Wiener Musikverein drei Konzerte unter der Leitung von Vladimir Fedosejev.

Für die Deutsche Grammophon hat Lilya Zilberstein acht CDs eingespielt - neben Recitalprogrammen auch das Grieg-Klavierkonzert (Järvi/Göteburger Symphoniker) und das 2. und 3. Klavierkonzert von Rachmaninow (Abbado/Berliner Philharmoniker). Darüber hinaus wirkte sie bei der ersten CD-Gesamtaufnahme des Œuvres von Frédéric Chopin mit, das 1999 bei der DG erschienen ist. Auch in jüngster Zeit sind bereits mehrere CDs erschienen, darunter eine Einspielung der Brahms-Sonate für zwei Klaviere mit Martha Argerich bei EMI.


Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden