mitgliederwerden grey iconMitglied werden
Archiv
Journalist Daniel Ryser ist der erste Biograph Roger Köppels.© Noëlle Guidon
Tojo Theater Reitschule, Bern

Roger, das Rätsel

Roger Köppel ist und bleibt ein Rätsel – trotz der ersten unauthorisierten Biographie. Journalist Daniel Ryser liest aus «In Badehosen nach Stalingrad» im Stauffacher Bern.

Wer ist Roger Köppel? Das versucht der langjährige Journalist und Musiker Daniel Ryser (alias Göldin) mit «In Badehosen nach Stalingrad. Der Weg von Roger Köppel», seiner Biographie über den SVP-Nationalrat und Chefredaktor sowie Verleger der Weltwoche, herauszufinden. Spoiler: Trotz zweier Jahre Arbeit und hunderten Stunden Interviews bleibt die Frage offen. Auf über 300 Seiten erzählen unzählige Weggefährten Köppels von Erfahrungen mit ihm, angefangen mit dem Freund aus Kindertagen, der sich an die gemeinsame Flugzeugmodellsammlung erinnert, bis zur ehemaligen Arbeitskollegin beim «Magazin», die Köppel damals «sehr, sehr gern gehabt» habe, bis er sie plötzlich als «Gutmenschen» angegriffen habe. ­Lesende erleben Köppel als Kind, das Biografien über NS-Generalfeld­marschall Rommel verschlang, als jungen Mann, der von einer Schlagzeuger-Karriere träumte, und bei der NZZ als Abschreiber aufflog. Viel Platz im Buch erhält der Verkauf der Weltwoche 2006. Es geht also um viel mehr als Köppel: Geld, Macht und Ver­strickungen in der Schweizer Medienwelt.

 

Events zu diesem Artikel

Keine Veranstaltungen

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden