mitgliederwerden grey iconMitglied werden
Archiv
Familienszene aus «3 Väter», der Graphic Novel von Nando von Arb.© Edition Moderne

Lesebrille aufsetzen

Auch die Solothurner Literaturtage haben auf digitale Formate umstellen müssen. Dennoch verspricht das Festival viele spannende Formate.

Wie gestaltet man digital distanziert ein eingeschworenes Festivalgefühl und Qualität? Die Solothurner Literaturtage setzen – in Mitarbeit mit dem neuen Leiter Dani Landolf – auf ein Online-Liveprogramm während der Festivaltage und ein extrem vielgestaltigen und sorgfältig aufgezogenen Vorabprogramm. Letzteres probiert gelungene digitale Formate aus, die ein Festivalgefühl aufkommen lassen. So kann per Audio der Autor Tom Kummer an fünf Schauplätze seines Romans «Von schlechten Eltern» begleitet, ein Frage-Antwort-Spiel zwischen Studenten und Übersetzenden gelesen, eine Werkschau der Graphic Novel «3 Väter» von Nando von Arb betrachtet oder ein «Schreibgespräch» über Lyrik von Nora Gomringer gelesen werden.

 

Liveprogramm: Fr., 22. bis So., 24.5.
www.literatur-online.ch

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden