mitgliederwerden grey iconMitglied werden
Archiv

Intimraum Instagram

Wo und wie sich austauschen über sexuelle Orientierung, die in konservativen und rechtspopulistischen Gesellschaften tabuisiert und stigmatisiert wird? In der Vortragsreihe «Fokus Forschung» der Universitätsbibliothek Bern spricht die feministische Kultur­geografin Dr. Elisabeth Militz vom geographischen Institut über ihren Forschungsschwerpunkt. Dies tut sie anhand des Beispiels Kirgistan und des digitalen Raums der unbegrenzten Möglichkeiten – Instagram.  Der Vortrag «Digitale Geographien der Intimität – Soziale Medien als Ort für das alltäglichen Intimleben» ist als Podcast abrufbar.
Do., 25.2., ab 18 Uhr 

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden