mitgliederwerden grey iconMitglied werden
Archiv
Şeyda Kurt diskutiert mit Barbara Bleisch darüber, was anders werden könnte.© Diana Pfammatte
Dampfzentrale, Bern

Änderungen sind möglich

Die Gesprächsreihe von Barbara Bleisch geht in die zweite Runde. Mit Şeyda Kurt und Mithu Sanyal lädt sie nun zwei wortgewandte Feminist*innen in die Dampfzentrale.

Şeyda Kurt verabschiedete die Liebe und hiess die Zärtlichkeit willkommen. Mit dem Buch «Radikale Zärtlichkeit» rüttelte Kurt am romantischen, monogamen Bild von Beziehungen und warf Fragen dazu auf, wie wir uns begegnen wollen. Wie diese Zärtlichkeit gelebt werden kann, erkundet Kurt immer vor dem Hintergrund von Rassismus, Sexismus, Kapitalismus und Patriarchat. In der Einleitung hält Kurt fest: «Und ich schreibe, weil ich Veränderung will.» Diese sucht die Journalist*in, Moderator*in und Autor*in nun im Gespräch mit Barbara Bleisch.

Zärtlichkeit und Identität

In der Reihe «Barbara Bleisch trifft» in der Dampfzentrale ist Şeyda Kurt der erste Gast von Philosophin Bleisch diese Saison. Tatsächlich ist der Abend ausverkauft, doch zum Glück steht schon die nächste Besucherin fest: die Kulturwissenschaftlerin, Autorin und Journalistin Mithu Sanyal.

Auch Mithu Sanyal hinterfragt in ihrer Arbeit gesellschaftliche Konventionen und Verhaltensweisen mit dem Ziel, unsere Möglichkeiten an Interaktionen zu erweitern. Vielleicht springt im Gespräch mit Barbara Bleisch auch eine Lektion in Anatomie raus: Sanyal widmete 2009 der Vulva ein Buch.

Auch der Identitätsdebatte widmete sich Sanyal mit dem so klugen wie amüsanten Roman «Identitti», in dem die «mixed-raced» Studentin Nivedita mit der Frage konfrontiert wird, ob es eine «transracial identity» geben kann, also ob sich Menschen einer anderen «race» zugehörig fühlen können, als ihnen biologisch zugeordnet wird.

Sowohl Şeyda Kurt als auch Mithu Sanyal beschäftigen sich mit Menschsein und dem Umgang, den wir miteinander pflegen. In der Dampfzentrale wird nicht nur Barbara Bleisch Antworten einfordern: Wenn es wie in der letzten Saison gehandhabt wird, erhält das Publikum die Möglichkeit, Anmerkungen und Fragen einzubringen.

Events zu diesem Artikel

Keine Veranstaltungen

Folgen Sie uns

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden