mitgliederwerden grey iconMitglied werden
© Christian Schnur Fotografie
Bernisches Historisches Museum

Dolce Vita oder Xenophobie?

Das Spezialgebiet der Historikerin Sabina Bellofatto ist autobiografisch bedingt: Als Tochter italienischer Migranten setzt sie sich mit dem Einfluss der italienischen Einwanderer auf die helvetische Küche auseinander. Sie untersucht die in der Nachkriegszeit vorherrschende Diskrepanz zwischen dem Aufnehmen der Kulinarik und der Abweisung der Menschen, die diese Speisen mit sich brachten. Im Rahmen ... »Weiterlesen
© ZVG
Haus der Religionen, Bern

Einfach weggesperrt

Als «liederlich» und «arbeitsscheu» wurden Menschen abgestempelt und ohne gerichtlichen Beschluss in Anstalten oder ins Gefängnis gesperrt. Erst 1981 wurde diese Art der fürsorgerischen Zwangsmassnahme verboten. Eine unabhängige Expertenkommission wurde vom Bund beauftragt, die administrative Versorgungen in der Schweiz zu untersuchen. Der Bericht über das dunkle Kapitel der Schweizer Sozialgeschichte ... »Weiterlesen
© Bernd Brundert
Ono das Kulturlokal, Bern

Anekdoten für die Grosskinder

Mark Oliver Everett hat sein von Schicksalsschlägen geprägtes Leben mit seiner Band Eels bereits in unzählige Songs verpackt. In der 2008 erschienenen Autobiografie «Things The Grandchildren Should Know» («Glückstage in der Hölle – Wie die Musik mein Leben rettete») fabuliert er packend über Rückschläge und Lichtblicke. Im Ono liest der Schauspieler Andreas Ricci (Bild) aus dem Buch, ... »Weiterlesen
© Kunstmuseum Bern, Bernische Kunstgesellschaft
Kunstmuseum Bern

Durchdringender Blick

«Flutumfangen» (1876) heisst ein Gemälde des Solothurner Malers Frank Buchser, das in der Ausstellung «Alles zerfällt» zu sehen ist. Ein Mädchen liegt auf einem Felsvorsprung über dem aufbrausenden Meer und schaut die Betrachtenden skeptisch, trotzig, mit einem durchdringenden Blick an. In der Ausstellung ist «Schweizer Kunst von Vallotton bis Hodler» zu sehen. An Führungen mit dem Co-Kurator ... »Weiterlesen
Simone Meier: «Ich versuche, es mir nicht allzu bequem zu machen.»© André Wunstorf
Le Singe, Biel / Musigbistrot, Bern

«Ich verbiete mir, Schiss zu haben»

Sie schreibt seidenfeine Kolumnen und arbeitet am nächsten Buch. Simone Meier pendelt gekonnt zwischen Journalismus («Watson») und Literatur («Kuss»), setzt sich fürs Bild und Recht der Frau ein, twittert aktiv und überlistet sich immer wieder selber, kennt den Schreibrausch und wagt sich nun ans «Rauschdichten». »Weiterlesen
© Kristina Schuldt
Museum Franz Gertsch, Burgdorf

Leipziger Gesprächsstoff

Im Rahmen der Ausstellung «Fremde Mächte. Malerei aus Leipzig» im Museum Franz Gertsch findet ein Künstlerinnengespräch statt. Darin treten einige der in Burgdorf ausgestellten Künstlerinnen – Katrin Brause alias Heichel, Henriette Grahnert, Claudia Rössger, Kristina Schuldt und Miriam Vlaming – in Dialog mit der Dresdner Kunsthistorikerin Susanne Altmann und der Kuratorin Anna Wesle. ... »Weiterlesen
© Kandahar Schuhmanufaktur AG
Alpines Museum, Bern

Weg von Fast Fashion

Nachhaltig Kleider einkaufen ist das eine, nachhaltig produzieren das andere. Das internationale Netzwerk Clean Clothes Campaign setzt sich weltweit für bessere Arbeitsbedingungen in der Bekleidungsindustrie ein. Der Koordinator David Hachfeld spricht in «Kleider machen heute» im Rahmen der Ausstellung «Werkstatt Alpen» mit Vertretern aus alpinen Handwerksbetrieben über die Herausforderungen ... »Weiterlesen
Bier trinken vor ungewöhnlicher Kulisse. Hier in der Ausstellung «Weltuntergang» im Naturhistorischen Museum.© NMBE/Schäublin
Diverse Museen, Bern

Auf ein Bier mit T-Rex und Walser

Die Reihe «Museumsbier» lädt im Alpinen Museum, Bernischen Historischen Museum, Kunstmuseum, Museum für Kommunikation, Naturhistorischen Museum und neu auch im Robert Walser- Zentrum zum Abendbesuch ein. »Weiterlesen
Franz Kafkas unvollendeter Roman «Der Process» erschien posthum 1925.© Wikimedia Commons
Robert Walser-Zentrum, Bern

«Neugier steht im Vordergrund»

Im «Literaturlabor» von Marianne Wille wird unter professioneller Anleitung Franz Kafkas «Der Process» analysiert. Die Kursleiterin erklärt, wie man besser lesen lernt. »Weiterlesen
© Flavia Marisa Schnyder
Bärtschihus, Gümligen

Wort mit Ton

Er beeinflusste mit seiner Mundartpoesie die Spoken-Word-Kunst von heute: Der Dichter und Schriftsteller Ernst Eggimann spielte mit dem Berndeutsch und verfasste aufständische Texte. Willy Schnyder hat mehr als 100 Werke des Emmentaler Poeten vertont. Gemeinsam mit seiner Formation Schnyder&Schnyder&Schnyder&Schnyder bringt er Eggimanns Poesie auf die Bühne, während der Illustrator ... »Weiterlesen
Mürren hat eine eigene Quelle und das dorfeigene Mirrenwasser.© ZVG
Diverse Orte, Mürren

Wasserkraft

Mürren ist eine Wasserstadt. Am Wasserfestival wird es auf Wanderungen, an Lesungen und in Filmen beleuchtet. »Weiterlesen

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden