mitgliederwerden grey iconMitglied werden
Vera Urweider (33) auf dem Balkon, Lara Thurnherr (19) im Kinderzimmer, Vreni von Känel (66) im Wohnzimmer (im Uhrzeigersinn).© ZVG

«Die herzhafte Umarmung fehlt»

Einige Veranstaltungen des Vereins «und – das Generationentandem» finden digital statt, das «Zuhörbänkli» etwa wird zum «Zuhörtelefon». So trafen sich auch Co-Präsidentin Vreni von Känel und Texterin und Illustratorin Lara Thurnherr online mit der Kultur­agenda zum Interview. »Weiterlesen
«Der Schnorchel ihrer Wohnung sei das, sagte sie», schreibt Tom Combo.© Aline Meister

Einige Dinge bleiben anders – Teil 2

Wie wird die Welt sein, wenn wir aus der Corona-Isolation aufwachen? 
Schütteln wir uns noch die Hände? Können wir besser kochen? Wird es die 
Generation Corona geben? Wir lassen fünf Schreibende in fünf Etappen 
eine Post-Corona-Fortsetzungsgeschichte entwerfen. »Weiterlesen
Auszug aus dem ersten Teil des Comics: da hiess es ebenfalls Quarantäne in der Berner Lorraine.© Jared Muralt

Chaostage

Als hätte er die Corona-Pandemie vorweggenommen und potenziert. Das sechste Kapitel des Comics «The Fall» vom Berner Illustrator Jared Muralt ist erschienen. »Weiterlesen
Sandra Künzi: «Auf dem Balkon verbrenne und inhaliere ich Pflanzen.»© Yves_Thomi

Grüsse aus dem Lockdown

Notgedrungen sitzen viele Kunstschaffende wegen des Lockdowns ohne Arbeit zu Hause fest. In der neuen Rubrik «Grüsse aus dem Lockdown» stellen wir ihre Projekte vor, die in diesem Rahmen entstanden sind. »Weiterlesen
Jan Böhmermann und Olli Schulz: Zwei Spassvögel – trotz und wegen der Krise.© Wildfox Running

Plauderpause

Infantil und politisch, Anekdoten und Ernst – Der Podcast «Fest & Flauschig» widmet sich ebenfalls dem Coronavirus. »Weiterlesen
#Krisefrisechallenge der Heiteren Fahne mit Frisuren wie Titeuf, spitzkegeliger Kahlkopf und Mr T.© Anja Dietrich

Aus dem Corona-Lexikon #2

Eine Krise hat immer auch kreative Konsequenzen. Etwa punkto Wortschöpfung. Zur Meisterung der neuen Alltagssprache stellen wir ein kleines Lexikon zusammen. »Weiterlesen
Ein Quarantini und andere Begrifflichkeiten werden neu gemixt.© Amy Shamblen/Unsplash

Aus dem Corona-Lexikon #1

Eine Krise hat immer auch kreative Konsequenzen. Etwa punkto Wortschöpfung. Zur Meisterung der neuen Alltagssprache stellen wir ein kleines Lexikon zusammen. »Weiterlesen
Weiss, wie man sich als Selbstständige in ein «Budäässä» schmuggelt: Stefanie Grob.© Ayse Yavas

Eine Ode an das «Ä»

Die Literatin Stefanie Grob veröffentlichte mit «Budäässä» ein Buch, das ihre Liebe zum Berndeutschen mit amüsanten und originellen aus dem Leben gegriffenen Texten und Gedichten zum Ausdruck bringt. »Weiterlesen
«Im März 2020 hat Kim erst nicht gewusst, was ein Mensch eigentlich macht, wenn er allein ist», schreibt Saskia Winkelmann.© Justyna Jaworska

Einige Dinge bleiben anders – Teil 1

Wie wird die Welt sein, wenn wir aus der Corona-Isolation aufwachen? Schütteln wir uns noch die Hände? Können wir besser kochen? Wird es die Generation Corona geben? Wir lassen fünf Schreibende in fünf Etappen eine Post-Corona-Fortsetzungsgeschichte entwerfen. »Weiterlesen
Matthias Vatter: «Stammkunden wechseln nicht einfach so zu Amazon.»© Martin Bichsel, Bern

«Es ist ja nicht so, dass wir alle zu Hause runterfahren»

Wie steht es in diesen Zeiten um unsere Buchhandlungen? Matthias Vatter, Geschäftsführer von Erlesen und Verleger von Vatter&Vatter, über die Herausforderungen der Berner Buch­läden und warum der Onlinehandel nicht mithalten kann. »Weiterlesen
Livia Anne Richard hat mit Anna eine komplexe Protagonistin entworfen.© Hannes Zaugg-Graf

Sie ist der Häuptling

Livia Anne Richards Romandebüt «Anna der Indianer» erzählt in herrlich unverblümter Sprache von der unkon­ventionellen Anna, die Winnetou statt Squaw sein will. »Weiterlesen
Weitere Artikel

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden