mitgliederwerden grey iconMitglied werden
© Hansueli Trachsel
Buchhandlung Orell Füssli im Loeb, Bern / Heitere Fahne, Wabern

Berner Landlady in New York

Linda Geisers «Red House» in der Lower Eastside war Heimat auf Zeit für unzählige Schweizer Künstlerinnen und Künstler, die während einem Stipendium dort wohnten. Jetzt hat die 83-jährige Berner Schauspielerin, die seit 1961 in New York lebt, das Haus verkauft. Im Gespräch mit der Autorin Gabriela Kaegi und dem Autor Heinz Stalder stellt sie das Buch «Auftritt Linda Geiser» vor. »Weiterlesen
Peter Schibli führt durch die Geschichte der Berner Universität und stellt berühmte Dozierende vor.© Jürg Cruschellas
Treffpunkt: Hauptgebäude Uni Bern

Universitäre Architekturgeschichte

StattLand begibt sich im neuen Rundgang «Kluge Köpfe – Kunstvolle Bauten» auf die Spuren von Persönlichkeiten wie Albert Einstein, die in architektonisch interessanten Bauten in Bern unterrichteten. »Weiterlesen
© Miriam Cahn
Kunstmuseum Bern

Was bedeutet es, ein Mensch zu sein?

Ein verschleiertes Gesicht mit erschrockenem Blick oder eine zuschlagende Faust: Die Bilder der Basler Künstlerin Miriam Cahn lassen einem nicht kalt. Im Kunstmuseum Bern ist die Schau «Miriam Cahn – Ich als Mensch» zu sehen, in der sich die Künstlerin in unterschiedlichen Werken, von der Kreidezeichnung bis zur Videoarbeit, mit dem Menschsein auseinandersetzt. »Weiterlesen
Facettenreich: Emmy Hennings.© SLA, Nachlass Hennings
Schweizerische Nationalbibliothek, Bern

Rebellin mit Worten

Vor 100 Jahren lebte Emmy Hennings, die Mitbegründerin des Dadaismus, kurze Zeit in Bern. In der Schweizerischen Nationalbibliothek würdigen Ariane von Graffenried und Heidi Maria Glössner ihr Schaffen. »Weiterlesen
© Tierpark Bern Dählhölzli
Dählhölzli, Tierpark Bern

Nachts im Vivarium

Um einen Abend im tropischen Regenwald dem kalten Winter zu entkommen – dafür braucht es keinen Langstreckenflug. Der Tierpark Dählhölzli bietet hier eine viel bequemere Alternative: Im Rahmen der Reihe «Durch den Dschungel von Bern» dürfen sich Besuchende während der Ruhe des Abends durch das tropische und subtropische Vivarium führen lassen. »Weiterlesen
Aura Rosenberg hat in «Head Shots» Männer während des Orgasmus fotografiert. © Aura Rosenberg/Martos Gallery, New York
Zentrum Paul Klee, Bern

Nahtödlicher Spass

Im Rahmen der Ausstellung «Ekstase» werden im Zentrum Paul Klee unterschiedlich ekstatische Zustände in ­Vortrags- und Diskussionsrunden thematisiert. «La Petite Mort» widmet sich dem Orgasmus. »Weiterlesen
Theater, Oper, Ballett oder Museum: Wohin möchten Sie entführt werden? © ZVG
Diverse Orte, Bern

«Es ist ein Idealistenprojekt»

16 Berner Kulturinstitutionen entführen zum «Blind Date». Ohne zu wissen, wohin es sie verschlägt, besuchen die Teilnehmenden pro Abend eines von vier Häusern. Christiane Wagner vom Theater an der Effingerstrasse gibt Auskunft. »Weiterlesen
Persönlich und aufwühlend: Syam Yousufa erzählt im Historischen Museum an einer Führung von seiner Flucht. © Stefan Wermuth
Bernisches Historisches Museum

«Frauen haben es besonders schwer»

Im Bernischen Historischen Museum führen in «Multaka» Menschen mit Fluchthintergrund durch die Ausstellung und verweben ihre persönlichen oder kulturellen Geschichten mit den Objekten. So auch der Afghane Syam Yousufa. »Weiterlesen
«Wie stellen Sie sich die Existenz eines Dichters vor?»© Robert Walser-Stiftung Bern
Diverse Orte, Bern

Leben und lieben in Briefen

Im Oktober erscheint eine neue Ausgabe mit Briefen von Robert Walser. Heraus sticht der Briefwechsel mit einer Verehrerin. Ihn stellt das Robert Walser-Zentrum in Bern aus. »Weiterlesen

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden