mitgliederwerden grey iconMitglied werden

Pegelstand

von Madeleine Corbat
© Rodja Galli, a259

Madeleine Corbat

Madeleine Corbat ist Produzentin bei Recycled Tv in Bern und Präsidentin des Vereins Cinéville / Kino Rex.

Nun sind sie plötzlich gross, die Schritte, die wir machen dürfen Richtung sogenannte Normalität. Nach den ersten zögerlichen Öffnungen sind mehr Veranstaltungen, mehr Besuchende möglich, ja wir dürfen sogar wieder essen und trinken beim Schauen und Staunen. Wohlan, auf ins neue, alte Leben!

Altes Leben? Wird alles wieder, wie es einmal war? Und was haben wir aus den letzten Monaten gelernt, was hat sich – vielleicht auch zum Positiven hin – verändert?

Erstens braucht es unbedingt ein Ja zum Covid-Gesetz. Andernfalls gehen bei einigen Kulturhäusern die Lichter gar nicht mehr an – und nicht nur bei Kulturhäusern. Wer unbedingt weiter trötzeln muss und dem Bundesrat eins auswischen will, gar immer noch absurderweise das Wort Diktatur in Zusammenhang mit der Schweiz in den Mund nimmt, bei dem sind Hopfen und Malz und der gesunde Menschenverstand verloren. Mit Solidarität und Realität hat das wenig zu tun.

Zweitens, bitte: Ein Wort, das per sofort aus dem Sprachgebrauch verschwinden muss, ist «systemrelevant». Es ist nicht nur hässlich, sondern auch ausgehöhlt und durchgekaut. Plötzlich reklamierten in den letzten Wochen und Monaten Krethi und Plethi ihre Systemrelevanz, sie wurde zum schlagenden Argument pro und kontra dies und das. Da sei eine Frage erlaubt: welches System? Also, einfach vergessen. Kultur ist Kultur und sie ist wichtig. Dafür gilt es weiterhin zu kämpfen.

Schliesslich, drittens: Es sind neue Gefässe entstanden, Ideen, wie Kultur vermittelt werden kann, wie man den Blick aufs Kulturschaffen schärfen kann, hybrid, gestreamt, als Podcast oder in einer Geschenkbox. Selbstverständlich bleibt das Erlebnis mit Publikum, live, unersetzlich. Dennoch haben vielleicht die neuen Wege neues Publikum generiert, das weiter mitgenommen werden will und soll. Eine Chance, die man nicht einfach so verpuffen lassen sollte.

Die (Kultur-)Welt ist eine andere. Die neue Normalität wohl auch.
(Er)leben wir damit.

 


Zur Übersicht

Folgen Sie uns

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden