mitgliederwerden grey iconMitglied werden

Pegelstand

von Wolfgang Böhler
© Rodja Galli, a259

Wolfgang Böhler

Wolfgang Böhler ist Philosoph, Dozent für Musikphilosophie und -psychologie und Gründer des Onlinemagazins Codex flores. Er publiziert zu Musikwirkungsforschung und Kulturpolitik und ist Dirigent von Männerchören. 

Die Pandemie hat das Kulturleben nicht nur ins Stocken gebracht, sie schafft auch Gelegenheiten für neue Geschäftsmodelle und Konzertformen – auch solche, die weit über die Region hinausstrahlen werden. Auch aus der Region Bern. Die stets engagierte 
Geigerin und Festivalgründerin Gwendolyn Masin etwa hat mit «The Exhale» eine Onlineplattform für Kurse ins Leben gerufen, auf der Musikpädagogen, Körper-therapeutinnen, Wissenschaftler und Bildende Künstlerinnen Choachings, Meisterklassen und Weiteres anbieten. Zahlreiche Berner Musikerinnen und Musiker sind auch auf der Zürcher Online-Plattform «Instrumentor» präsent. Eine Gruppe rund um die Flötistin Johanna Schwarzl und den Pianisten Dan Marginean wiederum hat eine Technologie namens «Swipekam» entwickelt, die es erlaubt, bei Live-Übertragungen von Konzerten als Zuschauerin frei mehrere Kameraperspektiven zu wählen. Hinzu kommt, dass Ensembles, die sich zum gemeinsamen Proben nicht mehr treffen können, mit Technologien wie Zoom oder Jamulus neue Erarbeitungsprozesse einüben, was das kollektive Musizieren vermutlich nachhaltig verändern wird. Ich selber erarbeite heute beinahe täglich Projekte (akustische, nicht elektronische!) mit Mitmusikern aus dem Amazonas. Ohne die andauernden Lockdowns hätten wir diese Online-Proben nie in dem Masse vorangetrieben.
Online-Kooperationen und Live- Übertragungen in Echtzeit, werden das physische Konzerterlebnis aber niemals ersetzen – im Gegenteil, sie werden das Bewusstsein dafür schärfen, was dessen Einzigartigkeit ausmacht. Die Kulturproduktion, vor allem die professionelle, wird sich aber globalisieren und neu definieren, wie und wo sich künftig Aufregendes ereignet. Das dürfte auch das Berner Kulturleben tiefgreifend verändern.

 


Zur Übersicht

Folgen Sie uns

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden