mitgliederwerden grey iconMitglied werden

Pegelstand

von Barbara Boss
© Rodja Galli, a259

Barbara Boss

Barbara Boss ist freischaffende Produktionsleiterin und Dramaturgin und Mitglied des Theaterkollektivs Faust Gottes. Sie ist ein «Bärgmeitschi» aus dem Oberland, fühlt sich aber in der Stadt Bern heimisch. Sie mag guten Schnaps, Bruce Springsteen und Katharsis im Theater.

Adieu, 2018. Du warst ein gäiier Cheib. Mit Kulturskandälchen, Machtspielen, Besetzung, Neubesetzungen, Polizeigewalt und teuren Partys.

Bevor Du aber im Zuckerstockdunst das Zeitliche segnest, kommt ja noch dieses Weihnachtsfest. Mir persönlich ist die Konsum- und Glühweinmanie ein Graus. Beim Chalet mit angenagelten Holzskis und schlechten «Holzbigen» auf dem Kornhausplatz wird mir biz schlecht. Da geh ich lieber richtig in die Berge – ach! Sonnenfrost und Sternenluft!

Aber bevor die Berglerin ganz mit mir durchgeht und ich auch noch gegen die Fondue-Gondeli wettere: Mir ist wohler in der Altjahrswoche und den ersten Tagen des noch schlummernden Jahres. Wenn alles in der Schwebe ist. Dann blättere ich durch meine Agenda und lasse das Kultur-Jahr Revue passieren.

Bestes Theaterstück: «Campo Minado / Minefield» von Lola Arias. Bester Film: «Lady Bird» von Greta Gerwig. Beste Platte: «MassEducation» von St. Vincent. Bestes Lied: «Morn fallt us» von King Pepe – mit der besten Songzeile «Love is strong, Liebi isch schträng». Bestes Konzert: «Toutes les Nuits» von Suppléments musicaux. Bestes Buch: «Knochenlieder» von Martina Clavadetscher. Beste Ausstellung: «Frankenstein. Von Mary Shelley zum Silicon Valley» im Strauhof in Zürich. Bestes Festival: Spiilplätz – Nationales Festival der Theaterjugendclubs. Bester Kulturort: Heitere Fahne.

Aus dem läuternden Rückblick ergibt sich dann der verheissungsvolle Ausblick: die guten Kultur-Vorsätze fürs 2019. Ich merke, wie wenig neue Filme ich gesehen habe. Also: ab ins Kino. Viel Theater von jungen Menschen schauen – sie wissen einfach mehr. Neue Kulturorte entdecken. Und öfters an Premieren, Vernissagen und Plattentaufen gehen – und die Arbeit von Kolleginnen und Kollegen feiern.

In diesem Sinne: Exen wir die Verheissung, entzünden wir diese Luft mit Leere!


Zur Übersicht

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden