mitgliederwerden grey iconMitglied werden

Pegelstand

von Madeleine Corbat
© Rodja Galli, a259

Madeleine Corbat

Madeleine Corbat ist Produzentin bei Recycled Tv in Bern und Präsidentin des Vereins Cinéville / Kino Rex.

Wir leben nicht nur in einer Welt und einer Stadt der grassierenden Pop-Up-
Irgendwas und Pop-Up-Irgendwos, die Plätze und Pärke «verschönern» (wie Christian Pauli vor einer Woche hier beschrieben hat), sondern auch in einer Zeit, in der sich der Fokus vieler Menschen tendenziell auf Smartphone-Grösse verkleinert hat. Den Blick nach unten gerichtet, starren wir unsere Kommunikations-Chouchous in der Hand an und kämpfen uns schweigend durch den Alltag – bisweilen so konzentriert, dass wir nicht einmal mehr die neusten Pop-Ups wahrnehmen.

 

Dennoch – oder vielleicht gerade deshalb – geschieht Verwunderliches: Wir wollen reden. Zuhören. Menschen begegnen. In den aktuell etwas kränkelnden Kinosälen etwa erfreuen 
sich Publikumsgespräche, Begegnungen mit Filmschaffenden oder Dis-kussionen zu einem bestimmten Thema grosser Beliebtheit, sie wirken als kurzfristiges Heilmittel gegen sinkende Besucherzahlen. Das Podiumsgespräch mit dem Berner Schauspieler Max Hubacher anlässlich des Be Movie-Wochenendes beispielsweise war restlos ausverkauft; kaum ein Schweizer Film startet mehr in den 
Kinos ohne eine Premiere in Anwesenheit von Cast und Crew – nicht nur in grösseren Städten.

Und beim Generationentalk zum Thema «Alter und Schönheit» mit der Performerin und Schauspielerin Janet Haufler und dem Performer Nils Amadeus Lange, der kürzlich im Generationenhaus stattfand, mussten zusätzliche Stühle fürs zahlreich erschienene Publikum hingestellt werden: Es wurde lebhaft diskutiert und interveniert.

Böse Zungen nennen es Eventitis, doch inzwischen sind wir an die Eventflut gewöhnt – es muss mehr dahinter stecken. Erfreuliches. Offenbar möchten wir ab und an den Blick vom Phone lösen, zurückkehren in die nicht-virtuelle Welt, hören und schauen was die Mitmenschen umtreibt, wie sie die Welt sehen, und den Fokus wieder etwas erweitern. Ein Wahrnehmungs-Pop-Up sozusagen. Immerhin.


Zur Übersicht

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden