mitgliederwerden grey iconMitglied werden

Kulturtipps

von Valerio Rodelli
© Valerio Rodelli
Der italienische Akkordeonist und Komponist Valerio Rodelli, der Solo und mit der Band Zisa gerne mit Electronica hantiert, ist in Bern heimisch. Im Lockdown hat er den Song «Le budoir» geschrieben, aufgenommen, geschnitten und einen Clip gemacht. Machen Sie den ersten Satz:«One good thing about music, when it hits you, you feel no pain.» (Bob Marley) Und was soll der letzte sein?Wir können nicht zu Hause bleiben, wenn wir keines haben.

Welche Songs empfehlen Sie für diese Woche und weshalb?

1.
«Centro di gravità permanente» vom exzentrischen Sänger und Komponisten Franco Battiato, der schon anfangs der 70er-Jahre mit Synthesizern experimentierte. Wer sucht nicht nach permanenter Gravität?

2. Absolute Lieblingsstücke gibt es nicht. Mein Song der Woche zum Aufwachen: «Elevation Of Love» vom Esbjörn Svensson Trio. Er handelt von der Kraft vom Leben und der Liebe. Das brauchen wir jetzt.

3. Der Retro-Synthesizersound, wie ihn die Band Il Genio in «Pop Porno» mit absolut unrealem Text mischt, ist eine super Art, lustige, leichte, luftige und sorgenfreie Musik zu machen.

Clip: «Le boudoir» von Valerio Rodelli


Zur Übersicht

Folgen Sie uns

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden