mitgliederwerden grey iconMitglied werden

Kulturtipps

von Salomé Bäumlin
© Lea Moser
Die Künstlerin und Textildesignerin Salomé Bäumlin pendelt zwischen Bern und Marokko. Sie ist Gründerin des nachhaltigen Teppichlabels Ait Selma zeigt sie in der Ausstellung «Am Anfang war das All aller Anfang» in der Galerie 9a am Stauffacherplatz (Vernissage: Fr., 31.8., 18 Uhr. Ausstellung bis 15.9.) ihre neusten Tapisserien, gewoben und geknüpft von Berberinnen in Marokko. In den Arbeiten von Bäumlin stehen Form- und Materialgebung in unmittelbarem Zusammenhang mit den Widersprüchlichkeiten unserer Zeit. Machen Sie den ersten Satz:Manchmal ist schweigen schöner. Und was soll der letzte sein?Danke für die Zeit – sie hat mich verändert.

 

Wohin gehen Sie diese Woche und wozu?

1. In die Ausstellung von Etel Adan im Zentrum Paul Klee (bis 7.10.) Eine beeindruckende Denkerin und Künstlerin, die sich in Klarheit zwischen den Welten bewegt.


2. Ans Bee-flat-Familienkonzert von KT Gorique in der Heiteren Fahne in Wabern (So., 2.9., 15.30 Uhr). Genau das Richtige für meine Hip-Hop- und tanzbegeisterte Tochter. Starke Frauenvorbilder kann es nie genug geben.


3. Ins Café Kairo an die Diskussion «Wahrheit – Alles bloss ein Fake?» (Mo., 3.9., 19 Uhr). Vielleicht schärft die Veranstaltung mein Bewusstsein im Mediendschungel.


Zur Übersicht

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden