mitgliederwerden grey iconMitglied werden
Archiv
Die Schlagzeugerin und Komponistin Jas Kayser.© Jameela Elfaki
Turnhalle im Progr, Bern

Verletzlich und kraftvoll

Die Schlagzeugerin Jas Kayser bringt ihren tanzbaren, intimen Sound zu Bee-flat.

«Musik zu spielen ist eine vulnerable Angelegenheit», sagte Jas Kayser einmal. «Du übst oft für dich selbst und versuchst, das Beste aus dir rauszuholen. Und dann gehst du raus, exponierst dich und hoffst darauf, dass es die anderen auch spüren.»

Die Schlagzeugerin und Komponistin, die 2021 bei den Londoner Par­liamentary Jazz Awards als Newcomerin des Jahres ausgezeichnet wurde, zeigt sich mit diesem Statement angreifbar und in Anbetracht ihres Erfolges auch etwas bescheiden. Ihr Talent brachte sie nach Panama, Boston und mitten in den Kern der Londoner Szene, wo sie unterdessen auch lebt. Das Schlagzeugspiel entdeckte sie nach eigenen Angaben zufällig auf einem Kinderfest – und verliebte sich sofort.

Jas Kaysers nachdenklich tanzbarer Sound ist weitläufig und zugleich durchdrungen von einer sanften Intimität. Wenn sie spielt, interagiert sie mit ihren Mitmusiker*innen genauso wie mit dem Publikum und versprüht dabei eine berührende Wärme. Sie arbeitete unter anderen mit der britischen Sängerin Jorja Alice Smith und bekam auch schon mal einen Anruf von Lenny Kravitz. Mit Letzterem spielte sie etwa im Musikvideo «Low» Seite an Seite Schlagzeug. Nun ist Kayser mit dem eigenen Quartett zum ersten Mal in Europa auf Tour und macht halt bei Bee-flat.

Ihr atmosphärischer, energiegela­dener Jazz wird dabei begleitet vom hypnotischen Spiel des Perkussionisten João Caetano und Daisy George am Bass. Abgerundet wird die Combo durch das raffinierte Gitarrenspiel Jamie Leemings. 

Events zu diesem Artikel

Keine Veranstaltungen

Folgen Sie uns

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden