mitgliederwerden grey iconMitglied werden
Archiv
Zugänglicher und gescheiter Pop von Joan as Police Woman. © Allison Michael Orenstein
Fri-Son, Freiburg

Verdammt hingebungsvoll

Joan as Police Woman bringt mit «Damned Devotion» ein Album heraus, auf dem gescheite Popmusik zu hören ist. Live zu erleben ist die Musikerin Joan Wasser im Fri-Son.

«Auch wenn der Himmel nackt ist: Muss ich dafür kämpfen, damit es wundervoll wird?», fragt Joan as Police Woman in der Eröffnungsnummer «Wonderful» und um sie herum blubbert ein glockiger Pianoklang, mit einem Beat, der tönt, als käme er aus einer alten Plastikmaschine. Geboren in der Nähe des Atlantiks, im US-Bundesstaat Maine, amtet Joan Wasser heute von New York aus. Dort forscht sie an einem Pop, der zugänglich und gescheit zugleich ist. Für ihr letztes Album «The Classic» etwa ist sie mit einem Männerchor aufgetreten, der für romantische 60er-Jahre-Gesänge gesorgt hat. Wasser spielt Violine und Gitarre und schreibt sich den Soul auf die eigene Stimme.

Mit «Damned Devotion» bringt sie das sechste Studioalbum heraus, auf dem sie gewohnt gewieft mit Harmonien und Stimmungen operiert. Auf der Bühne setzt Joan as Police Woman auf eine Liveband, und bringt so noch mehr Wärme in ihre bereits ab Konserve samten warm klingenden Kompositionen.

Events zu diesem Artikel

Keine Veranstaltungen

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden