mitgliederwerden grey iconMitglied werden
Archiv
Musikerin und Texterin Anicia Kohler.© Karin Salathe
BeJazz Club in den Vidmarhallen, Liebefeld

«Hallo Eiche»

Buch und Album in einem: Die Pianistin, Komponistin und Texterin Anicia Kohler präsentiert im BeJazz Club ihr Lockdown-Projekt «Die Wände hoch aufs Dach».

Wie kann ich entkommen, ohne die eigenen vier Wände hochzugehen – das hat sich wohl manche*r während des Lockdowns gefragt. So auch die Komponistin und Pianistin Anicia Kohler. Ihr Buch- und Musikprojekt sei eine typische Coronageschichte, sagt sie. Kohler ist Musikerin und Texterin, für ihr neustes Projekt hat sie nun das Schreiben und Komponieren vereint. Mitten in der Pandemie führte sie Gespräche mit 27 Menschen aus aller Welt, einige davon traf sie auch vor der eigenen Haustür an.

Eine Lokalpolitikerin etwa erzählte ihr von ihrem Lieblingsbaum, einer Eiche, die sie beim Vorbeigehen jeweils kurz grüsste. Daraus ist schliesslich das Stück «Hallo Eiche» entstanden. Aus den Unterhaltungen wurden neun Songs, die Kohler im Juli 2021 in der Groovefactory im Marziliquartier aufnahm. Die Stücke bewegen sich zwischen Jazz und Contemporary Classical Music.

Das Buch mit den 27 Gesprächen und ihr Album «Die Wände hoch aufs Dach» präsentiert sie nun im Berner BeJazz Club. Ihr Werk setzt nebst dem Klavier mitunter auch auf Geräusche von Haushaltsgeräten und auf einen Synthesizer. «Die feinen Fäden, die mich mit den Leuten verbinden, sind Gefühle, für die ich Melodien fand», so Kohler.

Im Anschluss an ihr Konzert tritt das Duo Loibner Niggli mit dem Album «Still Storm» auf.

Events zu diesem Artikel

Keine Veranstaltungen

Folgen Sie uns

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden