mitgliederwerden grey iconMitglied werden
© Ingrid Pop
Dachstock der Reitschule, Bern

Zum Wegdriften

«Sugar for the Pill» ist einer der eindringlichsten Songs des vergangenen Jahres. Traumartige Gitarren, schwebende Gesänge und eine Melodie, die einem das Herz bricht. Die britische Shoegaze-Band Slowdive nahm ihren Anfang Ende der 80er-Jahre und trennte sich Mitte der 90er. Letztes Jahr meldeten sie sich mit ihrem vierten, gefeierten Album «Slowdive» zurück. »Weiterlesen
© zvg
Marians Jazzroom, Bern

Virtuos

Der Jazzgitarrist Russell Malone aus Georgia hat sich das Gitarrenspiel selber beigebracht und nennt als Inspiration den Organisten Jimmy Smith und den Saxofonisten Sonny Rollins. Im Marians Jazzroom gibt Malone eine Konzertreihe mit den Musikern Rick Germanson, Luke Sellick und Willie Jones. »Weiterlesen
© Barrère & Simon
Fri-Son, Freiburg

Eleganter Hüftschwung

Ihre Musik klingt wie der Soundtrack einer leichtfüssigen französischen Komödie. Paul Armand-Delille alias Polo und Alexandre Grynzspan alias Peter Pan, im Duo Polo & Pan, waren Resident-DJs im Pariser Club Le Baron. Der Electro-Pop ihrer Debütplatte «Caravelle» verleitet zum eleganten Hüftschwung. Im Vorprogramm im Fri-Son spielt der musikalische Globetrotter Témé Tan. »Weiterlesen
© Florian Ross
Bierhübeli, Bern

Big Band aus Neugierigen

Science-Fiction, Indie, digitale oder Balkan-Rhythmen sind Stichworte in ihren Lebensläufen: Der deutsche Saxofonist Niels Klein (Bild) und der amerikanische Schlagzeuger Jim Black sind ebenso offene wie energetische Jazzmusiker. Im Bierhübeli tun sie sich mit dem Swiss Jazz Orchestra an der «Gala Night» zusammen. »Weiterlesen
Die dänische Saxofonistin Mette Rasmussen spielt in diversen Formationen an der Jazzwerkstatt.© Sebastien Bozon
Turnhalle im Progr, Bern

Keine Plüschsessel

Musikschaffende aus der ganzen Welt werden an der 11. Ausgabe der Jazzwerkstatt im Progr aufeinander losgelassen. Benedikt Reising, künstlerischer Co-Leiter, über die Programmgestaltung und was er sich für den Jazz wünscht. »Weiterlesen
© Johnny MacKintosch
Mühle Hunziken, Rubigen / Le Singe, Biel

Neues Leben eingehaucht

Marcus Bonfanti scheint aus einer vergangenen Zeit zu stammen. Er tritt mit der legendären Bluesrock-Band Ten Years After auf, haucht Traditionals wie «House of the Rising Sun» neues Leben ein und spielt Gitarre wie ein Gott. Der Londoner mit der kraftvollen Blues-Stimme hat sich in den Kopf gesetzt, Gitarrist zu werden, nachdem er als 16-Jähriger zum ersten Mal Led Zeppelin gehört hat. »Weiterlesen
«Meine Hände haben gezittert.» © ZVG
Turnhalle im Progr, Bern

Introspektiv und Kollektiv

Die Carte Blanche von Bee-flat geht an Laure Betris alias Kassette. Am ersten Konzert der Reihe erhält die schweizerisch-irakische Musikerin Unterstützung von Labelkolleginnen und -kollegen. »Weiterlesen
© Sebastian Lehmann
Reitschule, Bern

Das wildeste Radio

Das 22. RaBe-Fest erobert die Reitschule. Bern besetzt musikalisch am meisten Platz, etwa mit Garagepunk von The Jackets, aber auch England (My Bad Sister) oder Winterthur (Neutral Zone) entsenden ihre Stimmen und Beats. Mit der Volksbildung betraut ist der Autor und Slam Poet Sebastian Lehmann (Bild). Im Kino Reitschule läuft eine Anarcho-Serie aus Australien. »Weiterlesen
© zvg
Rössli in der Reitschule, Bern

Romantisches und Skurriles

Die Band Min King entert das Rössli in der Reitschule. Min King aus Schaffhausen bauen sich aus Soul, Pop und Funk ein kleines, feines Universum, wo man am «Bluemeweg» wohnt und vom «Meisli» schwärmt.   »Weiterlesen
© Reto Andreoli
BeJazz Club in den Vidmarhallen, Liebefeld

10-Meter-Klangrohre

Mit insgesamt zehn Metern klingenden Röhren spielt die Berner Gruppe Klapparat bei BeJazz. Die fünf verschiedenen Saxofone von Sopran bis Tubax, denen ein Schlagzeug treibende Takte einfeuert, klingen energiegeladen und abwechslungsreich. Das Sechsergespann tauft seine neue Platte «Tilting Axis», die grösstenteils aus Eigenkompositionen besteht. »Weiterlesen
Back to the roots: Grand Mother‘s Funck mit Daniel «Bean» Bohnenblust (Mitte). © Reto Andreoli
Mühle Hunziken, Rubigen

Der Berner Funk lebt

Zum ausgiebig «Schwofen»: Grand Mother’s Funck aus Burgdorf spielen in der Mühle Hunziken. »Weiterlesen

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden