Corona-Info I
mitgliederwerden grey iconMitglied werden
Archiv
Bei Bern-singt können Singbegeisterte mitsingen und den Kernchor ergänzen.© Franziska Scheidegger
Casino Bern

ABGESAGT Zwischen Licht und Düsternis

Das Mitsingprojekt Bern-singt präsentiert unter der Leitung von Michael Kreis im Casino mit Beethovens «Egmont Ouvertüre», Brahms «Begräbnisgesang» und seinem «Deutschen Requiem» ein Programm mit kraftvollen Kontrasten.

«Nun lassen wir ihn hier schlafen / Und gehn allsamt unser Stras­sen / Schicken uns auch mit allem Fleiss / Denn der Tod kommt uns gleicher Weis» lautet die letzte Zeile von Johannes Brahms «Begräbnisgesang». Die Gesänge kommen hier mit einem hohen Tempo und gleichzeitig mit beständiger Ruhe aus, die bereits seine bekanntere Komposition «Deutsches Requiem» erklingen lässt.

300 Sängerinnen und Sänger des Mitsingprojekts Bern-singt – sie bereiten sich im Eigenstudium auf das Konzert vor und es wird nur zweimal gemeinsam geprobt – präsentieren unter der Leitung von Michael Kreis, zusammen mit der Sopranistin Rachel Harnisch und dem Bass Rudolf Rosen neben den zwei Werken von Brahms die Ouvertüre von Beethovens «Egmont». Nach der gewichtigen Eröffnung baut Beethoven eine drastische Spannung auf, um sich kurz darauf wieder zum Lieblichen zu bewegen. Auf historischen Instrumenten begleitet wird der Chor vom Orchester ad hoc.

Events zu diesem Artikel

Keine Veranstaltungen

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden