mitgliederwerden grey iconMitglied werden
Archiv
Das Kebyart Ensemble setzt das Saxofon als «Chamäleon-Instrument» ein.© Gerard Cardona
Diverse Orte, Adelboden und Umgebung

Synchrones Ertrinken

Am Swiss Chamber Music Festival in Adelboden interpretieren junge Preisträger-Ensembles klassische und neue Werke. Darunter auch das spanische Kebyart Ensemble.

 «Das Saxofon ist ein Chamäleon-Instrument; es hat eine enorme klangliche Wandlungsfähigkeit», sagt der spanische Saxofonist Pere Méndez. Er und drei weitere junge Saxofonisten aus Barcelona – Víctor Serra, Robert Seara und Daniel Miguel – bilden zusammen das Quartett Kebyart Ensemble. Neben dem originalen Repertoire und Stücken aus der Neue-Musik-Szene mögen sie klassische Streichquartette, die sie für ihre vier Holzblasinstrumente selbst adaptieren. «Natürlich gibt es beim Arrangieren Herausforderungen bezüglich Atmung, Register oder Notationen wie Pizzicati, aber wir tüfteln so lange daran, bis wir die Seele des Stücks, die originale Intention des Komponisten zu erkennen vermeinen», erklärt Víctor Serra.

Ihre Saxofon-Version des Quartetts in Es-Dur von Franz Schubert präsentieren die vier Musiker am letzten Preisträgerkonzert des Swiss Chamber Music Festivals, gleich bevor sie das exzentrische Stück «Moja su usta prljavo svetilište» (Mein Mund ist ein schmutziges Heiligtum) des serbischen Komponisten Nemanja Radivojevic uraufführen. Das zeitgenössische Auftragswerk klinge wie ein «synchrones Ertrinken in einem lärmigen Meer aus Spucke und Schweiss», kündigt der junge Komponist an.

Energiegeladen

«Die Schwerpunkte des Festivals liegen in der Förderung von jungen Musizierenden, in der Vermittlung und in der Erkundung von neuen Klangräumen», sagt die künstlerische Leiterin des Festivals Christine Lüthi. So gibt es unter den elf Konzerten des Festivals etwa auch eine Kollaboration des Preisträger-Ensembles Opalio Piano Trio mit dem regionalen Kinderchor Musika oder eine energiegeladene Percussions-Show mit dem Duo Percussion CYTi in der Zündholzfabrik Frutigen zu erleben.

Events zu diesem Artikel

Keine Veranstaltungen

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden