mitgliederwerden grey iconMitglied werden
Archiv
Dirigent Christoph Cajöri.© ZVG
Berner Münster

Skeptisch

Der Pro Arte Chor singt Brahms «Deutsches Requiem» im Berner Münster.

Der evangelische Komponist und Freigeist Johannes Brahms hat sich im «Deutschen Requiem» gelöst von der lateinischen Liturgie der katholischen Totenmesse über das jüngste Gericht. Mit deutschen Texten aus Luthers Bibel fokussierte er stattdessen auf Motive von Trauer und Trost für die Hinterbliebenen. Brahms-Biograf Malte Korff liest das erstmals 1869 aufgeführte Werk als Ausdruck einer «Zeit der religiösen Skepsis». Dirigent Christoph Cajöri bringt das siebenteilige Werk mit dem Konzertchor Pro Arte Bern, dem Sinfonie Orchester Biel Solothurn, dem Bassbariton Konstantin Wolff und der Sopranistin Anne-Florence Marbot im Münster zur Aufführung.

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden