mitgliederwerden grey iconMitglied werden
Archiv
Nikolaus Habjan: «Puppen können besser schmachten, sterben und seufzen.»© Giro Annen
Stadttheater Bern

Auf Augenhöhe mit der Puppe

Der österreichische Regisseur und Puppenbauer und -spieler Nikolaus Habjan inszeniert zusammen mit der Freitagsakademie am Stadttheater Bern Händels Barockoper «Alcina». Mit neuem Libretto, fünf Puppen und in Zusammenarbeit mit dem Vokalensemble Bernvocal.

Nikolaus Habjan, Sie sind schon in Bern und haben kaum Zeit – was sind Ihre letzten Schritte bis zur Premiere?
Ich begleite die Sängerinnen und Sänger im Umgang mit den Puppen, helfe diesen zu perfektionieren und damit das Ganze in einen funktionierenden Ablauf zu bringen. Auf dass das Publikum bei der Premiere in den vollen Genuss dieser wunderschönen Oper kommen kann.

Als Regisseur haben Sie das Sagen – gehorchen Ihnen Ihre Puppen? Oder führen sie Sie auch mal an der Nase rum und nehmen Überhand?
Es ist ein friedliches Miteinander, man begegnet sich auf Augenhöhe und mit viel Respekt.

Wie kommt man auf die Idee, Puppen zu bauen? Was fasziniert Sie daran?
Es gibt unendlich viele zusätzlich Ebenen zwischen den Spielerinnen und Spielern und den Puppen, die es erlauben, gewisse Stücke in einer völlig neuen Sichtweise auszuloten.

Wie passen Puppen zur Barockoper «Alcina»?
Wie passen Puppen nicht zu «Alcina»? «Alcina» ist eine Oper voller verschiedener Ebenen und stellt die Fragen: Wer ist wer, wer ist wann wer, wer manipuliert wen, wer wird von wem kontrolliert? Dies kann mit Puppen alles wunderbar sichtbar gemacht werden.

Gibt es Stücke oder Figuren, die man nicht mit Puppen erzählen beziehungsweise mimen kann?
Können tut man alles, aber die Frage nach dem Sinn muss gestellt werden. Wenn ich Puppen einsetze, dann nur, wenn es dem Stück einen Mehrwert schenkt.

Was können Puppen (besser), was Menschen nicht können?
Schmachten, sterben, seufzen, singen, lieben, leben, hassen, verwirren …

Die literarische Figur ist jeweils die Vorlage der Puppe. Doch inwiefern beeinflusst schliesslich auf der Bühne die Puppe die literarische Figur?
Bei der Premiere muss das Publikum entscheiden, wer wen beeinflusst hat.

Events zu diesem Artikel

Keine Veranstaltungen

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden