mitgliederwerden grey iconMitglied werden
Harriet Andersson spielt Monika, die mit dem Muttersein überfordert ist. © Studiocanal Berlin
Cinématte, Bern

Per Film durch die Welt

Das Cinématte-Sommerkino reist in der Weltgeschichte umher und blickt in die Vergangenheit. Gedenkt wird auch dem schwedischen Ausnahmeregisseur Ingmar Bergman.

Veranstaltungsdaten

SO 22.07.2018 21.00
MO 23.07.2018 21.00
DI 24.07.2018 21.00
FR 27.07.2018 21.30
SA 28.07.2018 21.30
SO 29.07.2018 21.00
MO 30.07.2018 21.00
DI 31.07.2018 21.00
MI 01.08.2018 13.30
FR 03.08.2018 21.30
SA 04.08.2018 21.30
SO 05.08.2018 21.00
MO 06.08.2018 21.00
DI 07.08.2018 21.00
SO 12.08.2018 20.30
MO 13.08.2018 20.30
FR 17.08.2018 21.00
MO 20.08.2018 20.30
DI 21.08.2018 20.30
FR 24.08.2018 21.00
SO 26.08.2018 20.30
MO 27.08.2018 20.30

Den zermürbenden Alltag der Grossstadt leid geworden, flüchtet das junge Paar Monika und Harry auf eine Ost­see­insel. Wie im Flug vergeht der sorglose Sommer der Verliebten. Bald folgt jedoch die Ernüchterung nach der sommerlichen Trunkenheit: Monika ist schwanger. Sie heiraten, sie sind unglücklich. Das Drama «Sommaren med Monika» (1953) des schwedischen Filmemachers Ingmar Bergman zeichnet ein reales Bild der Haltlosigkeit der Jugend in der Nachkriegszeit. Bergman, eine Ikone der Filmkunst, wäre dieses Jahr 100 geworden. Die Cinématte gedenkt dem Regisseur, der nicht nur die Filmgeschichte, sondern auch die Rolle des Regisseurs revolutionierte, zudem mit einer Vorführung von «Sommarlek» (1951).

Interkontinental unterwegs

Filme namhafter Regisseure finden sich zuhauf im Programm des Sommerkinos. Abseits der Bergmanschen Tristesse reist das Publikum in den Süden, mit einer Reihe italienischer Filme: im Zirkus durch Italien mit Federico Fellinis «La Strada» (1954), nach Neapel zu Roberto Rossellinis «Viaggio in Italia» (1954) oder in die Lombardei zu Luca Guadagninos «Call Me by Your Name». Weiter gen Osten, nach Nazareth, geht die Reise in «Wajib» (2017) von Annemarie Jacir, und nach Hongkong zu «In the Mood for Love» (2000) von Wong Kar-Wai. Stellvertretend für das Programm liest sich «Night on Earth» (1991) von Jim Jarmusch: Der Film bereist verschiedene Winkel der Welt per Taxi.

Events zu diesem Artikel

Kino

Taxi Teheran

Ein Taxi bewegt sich durch die farbenfrohen, pulsierenden Strassen Teherans - und der Regisseur sitzt am Steuer.  Sommerkino Cinématte, Bern 22.07.2018, 21.00
Kino

Ein Sommer mit Monika (Sommaren med Monika)

Eine romantische Liebesgeschichte mit ernüchterndem Ausgang.  Sommerkino Cinématte, Bern 23.07.2018, 21.00
Kino

Three Billboards Outside Ebbing, Missouri

Mildred Hayes beschliesst, den bisher noch unbekannten Mörder ihrer Tochter mit einer Nachricht ausfindig zu machen.  Sommerkino Cinématte, Bern 24.07.2018, 21.00
Kino

The Shape of Water

Während des Kalten Krieges entdecken zwei Frauen ein geheimes Experiment in einem Hochsicherheitslabor.  Sommerkino Cinématte, Bern 27.07.2018, 21.30
Kino

Call Me by Your Name

Elio und der charmante Oliver haben beide jüdische Wurzeln und kommen sich in der Villa von Elios Vater näher.  Sommerkino Cinématte, Bern 28.07.2018, 21.30
Kino

Night on Earth

Fünf rührend-komische Geschichten aus fünf Städten - Los Angeles, New York, Paris, Rom und Helsinki, fünf Begegnungen in einem Taxi, einmal um die halbe Welt, und alle spielen in derselben Nacht, von der Dämmerung bis zum Morgengrauen.  Sommerkino Cinématte, Bern 29.07.2018, 21.00
Kino

The Shape of Water

Während des Kalten Krieges entdecken zwei Frauen ein geheimes Experiment in einem Hochsicherheitslabor.  Sommerkino Cinématte, Bern 31.07.2018, 21.00
Kino

Emma

Frauenheld Teo, Kreativer in einer Werbeagentur, verliebt sich in die blinde, lebensfrohe Osteopathin Emma.  Sommerkino Cinématte, Bern 01.08.2018, 13.30
Weitere Events

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden