mitgliederwerden grey iconMitglied werden
Ein Leben im Dämmerzustand, am Rand der Zeit: Frances McDormand verkörpert die haltlose Fern. © Walt Disney
Jetzt im Kino

Nomadin wider Willen

Wenn ein Land sich seine Heimatlosen selber schafft: Fern sucht im Film «Nomadland» eine neue Heimat in der alten.

Veranstaltungsdaten

DI 15.06.2021 12.30
DI 15.06.2021 12.30
DI 15.06.2021 17.15
DI 15.06.2021 17.30
DI 15.06.2021 17.30
DI 15.06.2021 19.45
DI 15.06.2021 20.00
DI 15.06.2021 20.15
DI 15.06.2021 20.30
MI 16.06.2021 12.30
MI 16.06.2021 12.30
MI 16.06.2021 15.30
MI 16.06.2021 17.15
MI 16.06.2021 17.30
MI 16.06.2021 17.30
MI 16.06.2021 18.00
MI 16.06.2021 19.45
MI 16.06.2021 20.00
MI 16.06.2021 20.30
MI 16.06.2021 20.30
MI 16.06.2021 20.30
MI 16.06.2021 20.45
DO 17.06.2021 12.30

«Ich bin nicht obdachlos, nur hauslos», entgegnet Fern einer Bekannten, deren Aufmerksamkeit sie nicht erträgt. Allein fährt sie davon durch eisige Steppen, arbeitet für Amazon, fährt hin, wo sie Jobmöglichkeiten sieht. «Homeless» bedeutet aber auch heimatlos – und Fern ist auch das: ihr Mann starb an Krebs, ihre Stadt Empire wurde nach der Schliessung der dortigen Industrie aufgegeben. Fast ist ganzes Hab und Gut befindet sich im Van. Bittersüss ist dieses mit geduldiger Hand gefilmte Nomadenleben am Rande der Gesellschaft, mit gleichgesinnten Alten, die meist notgedrungen das Reisen einem fixen Standort vorziehen, und die nun um eine würdige Existenz und eine soziale Gemeinschaft ringen.

Zwischen Zerfall und Neuanfang

«Nomadland» heisst der preisgekrönte Film – er erinnert an Jaqueline Zünds Doku «Almost There» – über die Selbstfindung einer starken Frau kurz vor der Rente, die ihr finanziell nichts wird bieten können. Unglaublich stark spielt Frances McDormand diese stoische Einzelgängerin zwischen Zerfall und Neuanfang. Sie sicherte sich die Filmrechte zum gleichnamigen Sachbuch und verpflichtete Regisseurin Chloé Zhao («The Rider», 2017) für Drehbuch und Regie. Zhaos Film ist semidokumentarisch: einige Wegbegleiter Ferns sind richtige Nomaden, die die Wirtschaftskrise 2008 hervorgebracht hat. Einziger Wermutstropfen des Films: Ludovico Einaudis Klaviermusik ist viel zu hollywoodesk für diesen Film mit Arthouse-Qualität und Indie-Charme.

  

Events zu diesem Artikel

Kino

Nomadland

Frances lebt in ihrem Auto, arbeitet an unterschiedlichen Orten und trifft gleichgesinnte Menschen.  Rex, Biel/Bienn ... 15.06.2021, 12.30
Kino

Nomadland

Frances lebt in ihrem Auto, arbeitet an unterschiedlichen Orten und trifft gleichgesinnte Menschen.  CineMovie, Bern 15.06.2021, 12.30
Kino

Nomadland

Frances lebt in ihrem Auto, arbeitet an unterschiedlichen Orten und trifft gleichgesinnte Menschen.  blue Cinema Cinedome, Muri bei B ... 15.06.2021, 17.15
Kino

Nomadland

Frances lebt in ihrem Auto, arbeitet an unterschiedlichen Orten und trifft gleichgesinnte Menschen.  CineClub, Bern 15.06.2021, 17.30
Kino

Nomadland

Frances lebt in ihrem Auto, arbeitet an unterschiedlichen Orten und trifft gleichgesinnte Menschen.  Lido, Biel/Bienn ... 15.06.2021, 17.30
Kino

Nomadland

Frances lebt in ihrem Auto, arbeitet an unterschiedlichen Orten und trifft gleichgesinnte Menschen.  Kino um die Ecke, Belp 15.06.2021, 19.45
Kino

Nomadland

Frances lebt in ihrem Auto, arbeitet an unterschiedlichen Orten und trifft gleichgesinnte Menschen.  blue Cinema Cinedome, Muri bei B ... 15.06.2021, 20.00
Kino

Nomadland

Frances lebt in ihrem Auto, arbeitet an unterschiedlichen Orten und trifft gleichgesinnte Menschen.  CineClub, Bern 15.06.2021, 20.15
Kino

Nomadland

Frances lebt in ihrem Auto, arbeitet an unterschiedlichen Orten und trifft gleichgesinnte Menschen.  Rex, Biel/Bienn ... 15.06.2021, 20.30
Kino

Nomadland

Frances lebt in ihrem Auto, arbeitet an unterschiedlichen Orten und trifft gleichgesinnte Menschen.  Rex, Biel/Bienn ... 16.06.2021, 12.30
Weitere Events

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden