mitgliederwerden grey iconMitglied werden
Archiv
Liebt eine Frau: Cate Blanchett als Carol in einer Highsmith-Verfilmung.© Pathé Films
Openairkino Rex

Liebe, Leiden und Laster auf der Leinwand

Stimmungsvolle Filme über die Liebe in verschiedenen 
For­men und Konstellationen zeigt das 5. Openair Rex im Innenhof des Berner Generationenhauses.

Das Openair Rex setzt diesen Sommer auf das Gefühl der Gefühle - und alte Bekannte: Ein Wiedersehen mit beiden Stars der asiatischen «nouvelle vague» Maggie Cheung und Tony Leung ermöglicht der titelgebende Film «In the Mood for Love» von Hongkong-Filmer Wong Kar-Wai aus dem Jahr 2000.

Doch eigentlich geht es im Film um die Abwesenheit und das Verfehlen der Liebe. Ohne viele Worte und Erklärungen, dafür in hochästhetischen Bildern folgt er den beiden Nachbarn Su, einer Schichtarbeiterin, und Chow, einem Zeitungsredakteur, die einander im Treppenhaus im Hongkong der 1960er Jahre begegnen, sich später im Hotelzimmer «2046» treffen, aber eigentlich vor allem verpassen: in ihrer aufkeimenden Liebe, in ihrer gemeinsamen Trauer und Einsamkeit, denn was die beiden vorerst eint, ist, dass ihre Ehepartner eine Affäre haben. So flüchtig-zart wie der Wimpernschlag von Darstellerin Cheung oder der Zigarettenrauch, den Schauspieler Leung als verzweifelt-zweifelnder Chow ausstösst, ist die Stimmung im Film.

Etwas beschwingter kommt die Liebe im Klassiker «Breakfast at Tiffany’s» (1961) mit der frechen Audrey Hepburn daher, unkonventionell-dramatisch in der Ménage à trois in Truffauts «Jules et Jim» (1962) mit Jeanne Moreau, und als Liebe zwischen zwei Frauen in «Carol» (2015) mit Kate Blanchett, der Verfilmung eines Patricia-Highsmith-Romans.

Berner Generationenhaus, Bern
Mi., 14.7., bis Sa., 17.7., 21.30 Uhr
• «In the mood for love», Mi., 14.7.
• « Jules et Jim», Do., 15.7.
• «Carol», Fr., 16.7.
• «Breakfast at Tiffany’s», Sa., 17.7.

www.rexbern.ch

 

Folgen Sie uns

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden