mitgliederwerden grey iconMitglied werden
Stress überschattet die Motivation bei den Mitarbeitenden des Spitals.© Outside the Box
Jetzt im Stream

Lebensretter, die nicht mehr können

Mit «Burning Out» dokumentiert der Regisseur Jerôme le Maire den enormen Druck, unter dem das medizinische Personal in einem der grössten Spitäler von Paris arbeitet. Die schweizerisch-belgisch-französische Co-Produktion ist als Online-Premiere zu sehen.

«Reden Sie nicht mit mir wie mit einem Hund!», sagt die Narkoseschwester nach einer Operation laut zum Chirurgen. Dieser murmelt «Das hat mir noch gefehlt» und geht. Die Frau weint vor Wut und geht neben dem soeben operierten Patienten, der in den Aufwachraum gebracht wird, den Gang hinunter. Es ist eine Auseinandersetzung, wie sie nicht selten im Hôpital Saint-Louis, einem der grössten Spitäler von Paris, vorkommt. Hier wird in 14 Operationssälen ununterbrochen operiert, 60 bis 80 Operationen werden hier täglich durchgeführt. Eine effiziente Zahl, die jedoch mit viel psychischem Druck beim ganzen Spitalpersonal verbunden ist.

Operationen am Fliessband

Während zweier Jahre hat der belgische Regisseur und Drehbuchautor Jerôme le Maire das medizinische Personal des Hôpital Saint-Louis begleitet und zeigt im Dokumentarfilm «Burning Out» (2016) erschreckende Arbeitsbedingungen. Niemand scheint mehr mit Motivation bei seiner Arbeit zu sein, im Gegenteil: Die Chirur­­ginnen und Chirurgen streiten sich um Operationssäle, Anästhesistinnen ren­nen von Operation zu Operation und sind für mehrere Patienten gleichzeitig verantwortlich. Zwischen den Eingriffen bleibt wenig Zeit, die Säle zu putzen. «Holen Sie schon mal den nächsten Patienten», ordnen die Ärzte teils an, während sie noch über einen klaffenden Schnitt gebeugt sind.

Neue Hoffnung

«Früher waren wir wie eine Familie», sagt ein Chirurg. Seit den riesigen organisatorischen Problemen sei dies nicht mehr so. Täglich kommt es im ununterbrochenen Wettrennen zu Konfrontationen. Führungskräfte sind sich des chronischen Drucks und Stresses bewusst und fordern Hilfe von der zögerlichen Verwaltung und der Direktion. Nach mehreren Aufforderungen, Lösungen zu liefern, und Personalstreiks, die mediale Aufmerksamkeit erhalten, entscheidet die Verwaltung, eine Evaluation durchzu­führen. Ein Entscheid, auf den alle Angestellten viel Hoffnung setzen.

«Burning Out» schockiert nicht nur durch die gezeigten Arbeitsbedingungen und den dadurch entstehenden emotionalen Druck. Er gewährt einen kritischen Blick auf die im öffentlichen Spital herrschenden Hierarchien und deckt auf, wie das Streben nach Effi­zienz und Profit den humanitären Grundgedanken überschattet.

Streaming on Demand (Partnerkinos Kino Rex und Quinnie, Bern):
• Outside the Box
Kino Rex, Bern
Cinefile

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden