mitgliederwerden grey iconMitglied werden
Unter dem Vorfall leidet auch Jannes Beziehung zu ihrem Freund. © Outside the Box
Kino Rex, Bern / Kellerkino, Bern

Entschlossen, kein Opfer zu sein

Janne ist kein Opfer, «Alles ist gut». Dass es nicht so einfach ist, zeigt Eva Trobisch in ihrem ersten, gleich­namigen Film, der auf ganzer Linie überzeugt.

Veranstaltungsdaten

MO 21.01.2019 16.00
MO 21.01.2019 20.30
DI 22.01.2019 16.00
DI 22.01.2019 20.30
MI 23.01.2019 16.00
MI 23.01.2019 20.30

Selbstbestimmt und selbstbewusst lebt Janne nach dem Motto «Alles ist gut». So lautet auch der Titel des ersten Langspielfilms der deutschen Regisseurin Eva Trobisch. Mit dieser Haltung lässt sich der Konkurs der gemeinsamen Firma mit dem Freund aushalten, ein Umzug aufs Land – und vor allem der ungewollte, gut einminütige Sex mit Martin nach einem Klassenfest. Denn der Abend war bis zu diesem Punkt lustig. Blöd nur, dass Martin ihr sehr klares, mit Ironie untermaltes Nein fehlinterpretiert und darüber hinweggeht. Sie lässt es unbeteiligt über sich ergehen und fragt ironisch: «Fertig?». Das ist keine Vergewaltigung, weil Janne es selbst nicht so klassifizieren will. Denn: «Alles ist gut» – und liesse sich wegrationalisieren, wenn Martin nicht mit Jannes neuem Chef familiär verbunden wäre und in ihrem Büro arbeiten würde.

Neue Selbstbilder

Aenne Schwarz ist unglaublich authentisch als Hauptfigur, die fest entschlossen ist, kein Opfer zu sein und dem sich entschuldigenden Täter, der nie einer sein wollte, ihre Kein-Ding-Mentalität aufdrückt. Bis zu dem Punkt, als sich Emotionen und Folgen nicht mehr kontrollieren lassen und Janne in absoluter Verweigerung dieser ungewollten Ereigniskette körperlich verharrt und beinahe versteinert.

Regisseurin Trobisch gelingt ein unaufgeregter Film über ein Thema, das immer aufgeheizt ist. Und sie wirft den Blick auf Protagonisten, die plötzlich mit einem Selbstbild konfrontiert sind, das sie sich nicht zugetraut hätten.

Events zu diesem Artikel

Kino

Alles ist gut

Janne wurde vergewaltigt und versucht, die Geschehnisse zu verdrängen bis sich eine stille Ohnmacht in ihr breit macht.  Kino REX, Bern 21.01.2019, 16.00
Kino

Alles ist gut

Janne wurde vergewaltigt und versucht, die Geschehnisse zu verdrängen bis sich eine stille Ohnmacht in ihr breit macht.  Kellerkino, Bern 21.01.2019, 20.30
Kino

Alles ist gut

Janne wurde vergewaltigt und versucht, die Geschehnisse zu verdrängen bis sich eine stille Ohnmacht in ihr breit macht.  Kino REX, Bern 22.01.2019, 16.00
Kino

Alles ist gut

Janne wurde vergewaltigt und versucht, die Geschehnisse zu verdrängen bis sich eine stille Ohnmacht in ihr breit macht.  Kellerkino, Bern 22.01.2019, 20.30
Kino

Alles ist gut

Janne wurde vergewaltigt und versucht, die Geschehnisse zu verdrängen bis sich eine stille Ohnmacht in ihr breit macht.  Kino REX, Bern 23.01.2019, 16.00
Kino

Alles ist gut

Janne wurde vergewaltigt und versucht, die Geschehnisse zu verdrängen bis sich eine stille Ohnmacht in ihr breit macht.  Kellerkino, Bern 23.01.2019, 20.30

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden