mitgliederwerden grey iconMitglied werden
© Praesens Film
Cinematté, Bern

Strippende Väter

Stahlarbeiter Gaz lebt im englischen Sheffield. Es sind die 70er-Jahre, die Stahlwerke sind schon seit Jahren am Rosten und Gaz hat genug von seiner Arbeitslosigkeit. Er möchte endlich wieder mal etwas Geld für seinen Sohn verdienen und beschliesst kurzerhand, eine männliche Stripteasetruppe zu gründen. Fünf Gleichgesinnte schliessen sich ihm an. Doch beim Vorbereiten auf die Show haben die ... »Weiterlesen
© Beauvoir Films
CineClub, Bern

Ode an die Untiefen

Nach vielen gemeinsamen Jahren zieht Lisa von ihrer WG in eine eigene Wohnung. Die Beziehung zur früheren Mitbewohnerin liegt im Argen, passiv-aggressiv ist der Tonfall, die Dialoge sind voller Spitzen. Auch in der neuen Wohnung wird Lisa nicht wirklich glücklich, spielen sich dort seit ihrem Einzug geisterhafte Dinge ab. Der vielschichtige Film «Das Mädchen und die Spinne» von Ramon und Silvan ... »Weiterlesen
© Royal Film
Cinematté, Bern

Kunst am eigenen Körper

Sie filmen, sie versehren, sie bemalen, sie ritzen sich selber: Die serbische Performance-Künstlerin Marina Abramovic, die israelische Videokünstlerin Sigalit Landau, die iranische Filmerin Shirin Neshat und die deutsche Fotografin Katharina Sieverding arbeiten mit ihrem eigenen Körper als Material. Der Dokumentarfi lm «Body of Truth» nähert sich den vier Frauen, die ... »Weiterlesen
© Trigon Film

Das Glück wohnt im Himalaja

Als junger Lehrer aus Thimphu, der Hauptstadt Bhutans, wird 
Ugyen von seinen Vorgesetzten nach Lunana im bhutanischen 
Himalaja entsendet. Nur ungern begibt sich Ugyen auf einen achttägigen Treck, um das Dorf Lhedi zu erreichen, wo ein Dutzend lernbegierige Kinder auf ihn warten. Im Debütfilm «Lunana» von Pawo Choyning Dorji, den er mit Laien teils in einer Höhe von 4200 Meter über Meer ... »Weiterlesen
© Henrik Ohsten
CineMovie, Bern

Lallende Lehrer

In der Tragikomödie «Drunk - Another Round» beschliesst ein desillusionierter und ausgebrannter Lehrer (hervorragend gespielt von Mads Mikkelsen) gemeinsam mit seinen Kollegen ein extremes Experiment. Basierend auf einer Theorie, die besagt, der Mensch sei mit 0,5 Promille zu wenig auf die Welt gekommen, wollen die Männer ihren Alkoholpegel von nun an konstant hochhalten ... »Weiterlesen
Ahmad Tobasi im leeren Freedom Theatre, gefilmt mit rotierender Kamera. © Ronny Hardliz
Kino Rex, Bern

Theater als Waffe, Film als Zeuge

Der Berner Künstler Ronny Hardliz dokumentiert im ­Experimentalfilm «Unoccupied Territories I – And here I am» Leben und Arbeit des Schauspielers Ahmad Tobasi im Flüchtlingslager von Jenin. Zu sehen im Kino Rex. »Weiterlesen
© ZVG
Kino Lichtspiel, Bern; Kino Rex, Bern

Nostalgie und Nabelschau

«Können wir für einmal über etwas anderes als Hollywood sprechen?» fragt Schauspieler Tim Robbins die illustre Runde. Robbins ist «The Player» in Robert Altmans gleichnamigem Film, der das Spiel auf der Metaebene perfektioniert. Rund 60 Berühmtheiten spielen in dieser laut Kritiken «aufrichtigsten, grossartigsten ­Hollywood-Satire» sich selbst. Die Co-Chefredakteurin des «Film­bulletins», ... »Weiterlesen
Film ab im Schloss Burgdorf: Private Archivperlen flimmern über die Leinwand. © Max Sixt
Schloss Burgdorf

Vom Dachboden auf die Leinwand

Der Internationale Museumstag lädt dazu ein, Museen neu zu entdecken. Im Schloss Burgdorf zeigt das Kino Lichtspiel Filmschätze aus seinem eigenen Fundus und den Estrichen der Besucherinnen und Besucher. »Weiterlesen
© Xenix Film
Kino Rex, Bern

Verstossener Künstler

Der Film «Volevo Nascondermi» («Ich wollte mich verstecken») dreht sich um das kraftvolle Werk des verkannten Künstlers Antonio Ligabue. Nach einer traumatischen Kindheit in der Schweiz wird dieser als 19-Jähriger nach Italien zwangsexiliert. Von körperlichen und psychischen Einschränkungen geplagt, lebt Ligabue fortan zurückgezogen am Po-Ufer und beginnt zu malen. Bis er 
eines Tages ... »Weiterlesen
© Sister Distribution
Kino Rex, Bern

Auf der Insel der Fremdbestimmung

Leben unter ungewollten und unfreien Umständen: Regisseur Michele Pennetta, der bei der Vorpremiere im Rex anwesend sein wird, zeigt in «Il mio corpo» zwei Protagonisten, die mit dem wenigen kämpfen, was ihnen das Leben auf Sizilien bietet. Der Junge Oscar will sich vom autoritären Vater lossagen, mit dem er zum ewigen Schrottsammeln verdammt zu sein scheint. Der Nigerianer Stanley ... »Weiterlesen
© JCLother
Kino Rex, Bern

Vom Schnee verschluckt

Nach einem Schneesturm in einer Hochebene Frankreichs wird ein leeres Auto gefunden, von der Besitzerin fehlt jede Spur. Bald stösst die Gendarmerie auf fünf Personen, die mit dem Verschwinden in Verbindung stehen und allesamt ein dunkles Geheimnis hüten. «Seules les bêtes» ist ein Krimi-Drama von Dominik Moll, der die Geschichten der Figuren auf packende Weise verwebt. Der spannungsvolle ... »Weiterlesen
Weitere Artikel

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden