mitgliederwerden grey iconMitglied werden
© Hook Film
Cinématte, Bern

Stuhlige Zeiten

Lippen, Eier, Schmetterlinge, Leitern und viele Formen mehr geben die Stühle her, die seit 1800 designt wurden. Regisseur Heinz Bütler widmet sich im Dokumentarfilm «Chair Times» den «Stühlen in ­ihrer Zeit». Er filmt die Aufstellung einer Zeitlinie moderner ­Sitz­möbel, die im Vitra Design Museum ausgestellt sind und lässt wichtige Designer zum Thema Stuhldesign zu Wort kommen. ... »Weiterlesen
© ZVG
Kino Rex, Bern / Kino Lichtspiel, Bern

Stumme Schönheit

Männer und Frauen verfallen der Tänzerin Lulu – gespielt von der Ikone Louise Brooks. Der deutsche Stummfilm «Die Büchse der Pandora» von Georg Wilhelm Pabst von 1929, basierend auf dem Theaterstück von Frank Wedekind sorgte mit den damals stark tabuisierten Themen wie der Homo­sexualität und der unabhängigen Frau für Aufsehen und Zensuren. »Weiterlesen
Der Begriff von Gut und Böse wird am Seminar für Kriegsveteranen aufgeweicht.© Picture Tree
Cinématte, Bern

Den Krieg aufräumen

Das Ende des Krieges ist nie das Ende: Der Spielfilm «Men Don’t Cry» zeigt ein Seminar für exjugoslawische Kriegs­veteranen, der Kurzfilm «Talking Soil» dokumentiert Minen­sucher in Bosnien-Herzegowina. »Weiterlesen
© CineCamera, Bern
Filmcoopi

Tricks fürs Leben

Skaten gehört zu den 90er-Jahren wie der erste Discman oder neonfarbene Kleidung. Eine liebevolle Hommage an diese Ära kreiert der amerikanische Schauspieler Jonah Hill mit Jahrgang 1983 in «Mid90s», seinem Spielfilmdebüt als Regisseur. Im stylischen Coming-of-Age-Film findet der 13-jährige Stevie in Los Angeles Anschluss an eine Skatergruppe und entdeckt sein Selbstbewusstsein. »Weiterlesen
© Frenetic Films
Cinématte, Bern

Rebellieren mit Religion

Ganz zum Ärger ihrer Mutter, einer überzeugten Atheistin und Feministin, konvertiert die pubertierende Nina via Internet zum Islam und trägt ab sofort ein Kopftuch. In der bissigen Culture-Clash-Komödie «Womit haben wir das verdient?» der österreichischen Regisseurin Eva Spreitzhofer tun sich Abgründe zwischen politischer Korrektheit und umgekehrtem Rassismus auf. »Weiterlesen
© Agora Films
Jetzt im Kino

Noch eine Runde

Eine füllt ein Onlinedating-Profil aus, eine Andere kämpft mit dem Verlust ihres Ehemannes und eine Weitere findet in der Natur zu neuer Kraft: Der berührende Dokumentarfilm «Les Dames» der Schweizer Regisseurinnen Stéphanie Chuat und Véronique Reymond porträtiert das Leben von fünf alleinstehenden Frauen um die 60, die vor allem Eines wollen: weiterleben. »Weiterlesen
© Cineworx
Kellerkino, Bern

Ein steiniger Weg

«Il Mangiatore di Pietre» spielt in einem piemontesischen Tal, wo der ehemalige Schleuser und Häftling Cesare seinen toten Neffen Fausto findet, der im Schmuggelgeschäft tätig war. Nur eine Polizistin aus Mailand scheint den Mord zu durchschauen, während Cesare erneut beginnt, Flüchtlingen über die Berggrenze zu schmuggeln. Nicola Bellucci verfilmte den Bestseller «Der Steingänger» von ... »Weiterlesen
Täglich 20.30
© Women Make Movies
Kino in der Reitschule, Bern

Seelische Zustände

Wer entscheidet über die Grenze zwischen Norm und Wahn? In der Filmreihe «Wahnsinn und Gesellschaft» zeigt das Reitschulkino, dass Politik und Gesellschaft für solche Definitionen massgebend sind. Beispielsweise anhand des Dokumentarfilms «Dialogues with Madwomen» (1993), worin sieben Frauen – inklusive der Regisseurin Allie Light – von ihren psychischen Krankheiten sowie von der Genesung ... »Weiterlesen
Idealisten mit Humor: Eggi, Stüfi, Ribi, Bäne und Yves (im Uhrzeigersinn). © Filmbringer
Kino Rex, Bern

Bluesen in Freundschaft

1979 drehen sechs Berner Freunde den Film «Dr Tscharni­blues». Aron Nick zeichnet 40 Jahre danach mit «Tscharni­blues II» ein unterhaltsames Porträt der damaligen Pro­tagonisten. »Weiterlesen
© Praesens Film
Kino Rex, Bern

Wehmütiges Ende

Paul Dano ist einer der interessantesten Schauspieler des amerikanischen Kinos. In «Wildlife», seinem Regiedebüt, verfilmt er den gleichnamigen Roman von Richard Ford als feinfühlige Erzählung vom Ende einer Ehe im Montana Anfang der 60er-Jahre. Die Hauptrollen spielen Carey Mulligan und Jake Gyllenhaal. Erzählt aus der Perspektive des 16-jährigen Sohnes (eine Entdeckung: Ed Oxenbould), gelingt ... »Weiterlesen
© Ascot Elite
Jetzt im Kino

Diese Frau hat Amerika verändert

Sie veränderte mit ihrer Arbeit das Leben für Frauen in Amerika grundlegend und wird als Superheldin bezeichnet. So verlangte Ruth Bader Ginsburg etwa: «Männer und Frauen haben die gleiche Würde und sollten vor dem Gesetz gleichbehandelt werden.» Der Dokumentarfilm «RBG» porträtiert das Leben der früheren Richterin am obersten Gerichtshof der USA als Juristin, aber auch als Mutter und ... »Weiterlesen
Weitere Artikel

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden