mitgliederwerden grey iconMitglied werden
Archiv
Auch Mutproben gehören zu einer richtigen Bande dazu.© Junge Bühne Bern
Brückenpfeiler, Bern

Mit meiner Bande

Der Jugendtheaterclub U14 der Jungen Bühne Bern zeigt mit «Die Bande» ein digitales Stück über Freundschaft und Zusammengehörigkeitsgefühl.

«I finges ech mega cool wemä immer zämähautet und jedä isch für ä anger da und mä isch nie allei. U mä cha eifach nach dr Schu so öppis mit dr Bandä machä»: Die Jugendlichen des Theaterclubs U14 der Jungen Bühne Bern haben sich für das neue Stück «Die Bande» Gedanken über Freundschaft, Banden und Gangs gemacht und sich vorgestellt, wie ihre Traumbande aussehen könnte.

Das Hauptthema des Stücks, Banden und Gangs, hat die Theatergruppe der Lockdown-Situation angepasst. Die Jugendlichen treffen sich im Kurzfilm über Zoom, weil sie sich vermissen und weil ihnen zu Hause langweilig ist. Da sie nicht zusammen um die Häuser ziehen können, diskutieren sie online, was sie im Alltag erleben und was sie gerade beschäftigt. Präsentiert wird das Stück nicht wie sonst, auf der Bühne, sondern als Kurzfilm, auf dem YouTube-Kanal der Jungen Bühne.

Dies war für die Leitenden des Jugendclubs und für die Jugendlichen eine neue Herausforderung: «Wir mussten uns alle zuerst in diese neue Situation reinfinden und haben viel im Moment gearbeitet. Für den Kurzfilm mussten wir immer wieder schauen, was es noch braucht, damit die Zuschauenden folgen können. Wir waren mit den Jugendlichen zusammen ständig auf der Suche, weil es für alle etwas Neues war», sagt Vera Vanoni, Theaterpädagogin und Co-Leiterin des Ensembles U14.

Aufträge offen halten

Für die Proben hat sich die Gruppe einmal pro Woche via Zoom getroffen und gemeinsam am Stück gearbeitet. «Wir probieren immer die Jugendlichen miteinzubeziehen und auch die Aufträge, welche wir ihnen geben, sehr offen zu halten, sodass sie auch innerhalb des Auftrags ihre Richtung selbst wählen können», sagt Vanoni.

Da die Aufführungen derzeit noch ohne Publikum stattfinden, fehlt der Austausch zwischen den Schauspielenden und dem Publikum. Um diesen dennoch in einer Form zu ermöglichen, gibt es nach der Aufführung die Möglichkeit, sich via Zoom zu einer grossen Videokonferenz zuzuschalten. Dort kann man den Jugendlichen Fragen stellen und sich über das Stück austauschen.

Events zu diesem Artikel

Keine Veranstaltungen

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden