mitgliederwerden grey iconMitglied werden
Archiv
Kaya Yanar ist fasziniert von helvetischen Eigenheiten. © ZVG
KKThun Promotion

Kleine Unterschiede

Für den deutsch-türkischen Komiker Kaya Yanar ist die Schweiz eine Fundgrube. Mit «Der Reiz der Schweiz» ist der Wahlschweizer auf Tournee durch seine neue Heimat.

Schweizer sollen unverhohlen starren. Laut einem «Tages-Anzeiger»-Artikel irritiert das viele Expats. Die leicht gehässige Differenzierung gegenüber Deutschen ist üblich. Auch der Ethno-Comedian Kaya Yanar, auf Sat. 1 mit «Was guckst du?!» und der Kultfigur Ranjid bekannt geworden, lebt in der Schweiz. Dazu hat er eine schöne Szene beobachtet: «Wo krieg ich ein Ticket?» «Das heisst bei uns Billet.» «Gut, wo krieg ich das?» «Am Ticketautomat.»

Yanar schrieb das Programm «Der Reiz der Schweiz» 2016, mit dem er nun auf zweiter Schweiztournee ist. Darin beschäftigt ihn das Tempolimit 120 und das Prinzip der B-Post genauso wie der eigentümliche Sprach-Singsang. Auch Sportarten faszinieren ihn: «Fünf Frauen werfen Teekannen und putzen» (Curling) oder «Ein Typ haut mit einer Angel ein Ding weg und dann wedeln 20 Leute mit ’ner Pfanne. Es ist wie Fussball schauen, ohne den Ball zu sehen.» (Hornussen).

Events zu diesem Artikel

Keine Veranstaltungen

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden