mitgliederwerden grey iconMitglied werden
Archiv
Pläne schmieden in der Kneipe: Wie bringt man alle im Dorf zum Zusammenspiel?© ZVG
Aula Oberstufenzentrum, Ittigen

Dorfgier

Ein Lottogewinn krempelt das Dorfleben um: Dänu Brüggemann inszeniert mit dem Theater Ittigen «Weck Arnold DeVin».

Wie und warum hält ein Dorf zusammen? Die Filmkomödie «Waking Ned Devine» von Kirk Jones ging 1998 dieser Frage nach: Darin gewinnt ein alter Bewohner eines kleinen Dorfes im Lotto und stirbt vor lauter Schreck. Ein Grund für seine zwei Kollegen, sich als ihn auszugeben und wohl oder übel mit der Dorfgemeinschaft zusammenzuspannen. Nur so erhoffen sie sich, den Lottofritzen aus der Stadt zu täuschen und den Gewinn aufzuteilen. Doch auch in solchen Situationen muss der Dorffrieden halten, schliesslich lauert immer irgendwo eine «Dorfhexe», die anderer Meinung ist.

Weder der Wunsch nach Lotto­bedingtem Reichtum noch die Pointen einer guten Verwirrungskomödie altern vorschnell. Darum hat sich das Theater Ittigen heuer die irische Komödie vorgeknöpft – und unter dem Namen «Weck Arnold DeVin» in den Berner Jura verschoben. Das bietet Raum für witzige Schweizbezüge, Sprachbarrieren und -missverständnisse und noch mehr 
Krimielemente. Als Regisseur zeichnet der Berner Musiker und Kabarettist Dänu Brüggemann verantwortlich, der nach Auftritten im Theater Matte erstmals Gesamtregie führt.

Events zu diesem Artikel

Keine Veranstaltungen

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden