mitgliederwerden grey iconMitglied werden
Trauerarbeit in Zwischentönen und leisem Wahnsinn: Heidi Maria Glössner.© Severin Nowacki
Das Theater an der Effingerstrasse, Bern

Die Systematik des Verlusts

Mit Heidi Maria Glössner in der Hauptrolle kommt Joan Didions Bestseller «Das Jahr magischen Denkens» auf die Bühne des Theaters an der Effingerstrasse.

Veranstaltungsdaten

DO 19.09.2019 20.00
FR 20.09.2019 20.00

Die amerikanische Schriftstellerin Joan Didion war schon immer eine brillante Forensikerin aller menschlichen Regungen. In «The Year of Magical Thinking» (2005) nahm die Meisterin der kühlen Beobachtung ihre eigene Trauer ins Visier: «Menschen, die vor Kurzem jemanden verloren haben, zeigen einen bestimmten Ausdruck, wahrscheinlich nur für die wahrnehmbar, die diesen Ausdruck schon auf ihren eigenen Gesichtern gesehen haben.»

Didion erlebte wahrhaftig ein unfassbares Jahr: Im Dezember 2003 liegt ihre einzige Tochter Quintana Roo in einem New Yorker Krankenhaus im Koma. Didion und ihr Mann, der Schriftsteller John Gregory Dunne, besuchen Quintana täglich. Am 30. Dezember 2003 bricht Dunne eines Abends in der gemeinsamen Wohnung zusammen und stirbt an Herzversagen. Die damals 69-jährige Didion begann mit der Arbeit an «The Year of Magical Thinking» rund zwei Jahre nach diesem Abend. Didion hatte zu diesem Zeitpunkt nicht nur ihren Partner verloren, mit dem sie vierzig Jahre ihres Lebens und Schaffens geteilt hatte, sondern auch ihre Adoptivtochter: Quintana Roo starb im August 2005. Trauer und Verlust zeigen sich in Didions bewegendem Text in oft kaum wahrnehmbaren Zwischentönen, in einer Distanz, einem leisen Wahnsinn.

Ein komplexer Monolog

In Bern ist nun Heidi Maria Glössner in der von Didion verfassten Bühnenadaption von «Das Jahr magischen Denkens» zu sehen. Die Schauspielerin tritt solo auf, eine Seltenheit in einer Branche, in der vor allem Männer kluge, komplexe Monologe spielen dürfen. Den Zeitungsartikel zur Uraufführung von Didions Stück in New York 2007 – damals mit Vanessa 
Redgrave in der Hauptrolle – hob Glössner auf, vielleicht im Wissen, dass sie selbst genau die Richtige ist für diese Rolle. Unter der Regie von Wolfgang Hagemann, mit dem Glössner auch schon am Berner Stadttheater zusammengearbeitet hat, kann man dieser vielseitigen Schauspielerin nun zuschauen, wie sie Didions weisen, schonungslosen Sätzen einen Körper gibt und eine Stimme.

Events zu diesem Artikel

Bühne

Das Jahr magischen Denkens von Joan Didion, Monolog mit Heidi Maria Glössner

Koproduktion mit dem Vorarlberger Landestheater Regie: Wolfgang Hagemann Mit Heidi Maria Glössner  DAS THEATER an der Effingerstr ..., Bern 19.09.2019, 20.00
Bühne

Das Jahr magischen Denkens von Joan Didion, Monolog mit Heidi Maria Glössner

Koproduktion mit dem Vorarlberger Landestheater Regie: Wolfgang Hagemann Mit Heidi Maria Glössner  DAS THEATER an der Effingerstr ..., Bern 20.09.2019, 20.00

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden