mitgliederwerden grey iconMitglied werden
Archiv
Eine Kündigung bringt ein Familiendrama ins Rollen.© Ingo Höhn
Tojo Theater Reitschule, Bern

Ausgelöscht

Ein Doppelleben und eine Verzweiflungstat: Im Tojo Theater kommt das Stück «Nach der Arbeit» von Zell:Stoff zur Aufführung. Es sind Nachrichten, die absolutes Unverständnis auslösen: «Mann tötet seine Familie und dann sich selbst.» Die Nachbarn beschreiben den Täter dann meist als «unauffällig» und «angenehm». Das sagen sie auch über Reto, einen leitenden Angestellten, der zuerst seine Stelle verliert und dann seine Familie auslöscht. Die Theatergruppe Zell:Stoff befasst sich in «Nach der Arbeit» (Regie: Sophie Stierle) mit dem Thema des Familien­mordes und versucht zu ergründen, wieso dies fast ausschliesslich ein Männerphänomen ist. Die Schauspielerin Julia Schmidt und die Schauspieler Patric Gehrig und Jürg Plüss erzählen von einem Doppelleben und von einer Lebenslüge, die schliesslich Menschenleben kostet.

Events zu diesem Artikel

Keine Veranstaltungen

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden