mitgliederwerden grey iconMitglied werden
Archiv
Das Leitmotiv der Operstudierenden der HKB lautet «Now Here Is Home».© Barbara Repe
Diverse Orte, Biel und Bern

Abschluss in mehreren Akten

Die Operstudierenden der Hochschule der Künste Bern arbeiteten dieses Jahr für 
das Abschlusskonzert mit dem syrischen Künstler Manaf Halbouni zusammen. 
Auch sonst hat der «Diplomsommer» der HKB einiges zu bieten.

Der 1984 in Damaskus geborene Künstler Manaf Halbouni, Sohn einer Dresdnerin, studierte in seiner Geburtsstadt Bildhauerei. Er verliess Syrien, um sich dem Militärdienst zu entziehen, und setzte sein Studium in Berlin fort. In seiner Arbeit setzt er oft ein Zeichen für den Frieden, etwa in seinem Projekt «Monument», mit dem er 2017 den Dresdner Neumarkt-Platz bespielte. Er stellte drei ausrangierte Busse hochkant mitten in der 1945 heftig bombardierten Dresdner Innenstadt auf, wie es die Bewohner von Aleppo taten, um das Sichtfeld der Scharfschützen zu blockieren. Das in einer Stadt, die punkto Fremdenfeindlichkeit viele negative Schlagzeilen machte.

Illusionen einer besseren Welt

Im Rahmen des «Diplomsommers» der Hochschule der Künste Bern zeigen die Studierenden des Fachbereichs Oper in Biel heuer zwei Werke, die von Illusionen einer besseren Welt handeln: Niccolò Piccinnis «Il mondo della luna» und Ralph Vaughan Williams «Riders to the Sea». Die Operstudierenden setzen sich unter dem Leitmotiv «Now Here Is Home» mit den Ideen des Installations- und Performancekünstlers Manaf Halbouni auseinander, von dem sie bei Konzeption und Realisierung unterstützt wurden, und verbinden somit Oper und bildende Kunst.

Bern ist Biel ist Bern

Auch anderswo gastiert die Hochschule der Künste Bern mit den 
Abschlussprojekten des «Diplomsommers» in Biel: So lesen die Ab­sol­ventinnen und Absolventen des Schweizerischen Literaturinstituts aus ihren Werken, und am Solistendiplomkonzert erhalten die Studierenden ihren Abschluss auf der höchsten Stufe der Musikausbildung. Auch das Sommerfestival des Studiengangs Musik & Bewegung (Rhythmik) und das Festival der Künste namens The Raw and the Cooked der Studierenden des Masters in Contemporary Arts Practice finden in Biel statt. In Bern sind unter anderem die Bachelor-Konzerte des Jazzbereiches zu hören und an der Fellerstrasse ist die Ausstellung der Fachbereiche Gestaltung und Kunst zu sehen.

Events zu diesem Artikel

Keine Veranstaltungen

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden