Das Stück «Grauzonen» der Jungen Bühne Bern spielt im klaustrophobischen Gang eines Gerichtsgebäudes.© Sandro Ramseier
Diverse Orte, Bern

Es ist kein Spiel

Das nationale Jugendtheaterfestival Spiilplätz bietet dem Nachwuchs die Möglichkeit, sein Können zu vertiefen. Die Junge Bühne Bern befasst sich im Stück «Grauzonen» mit einem allgegenwärtigen Thema. »Weiterlesen
Jardena Flückiger als Julia und Jan-Martin Mächler als fremder Verehrer. © Simon Schwab
Moosegg, Emmenmatt

«Seid nett zum Techniker»

Die Freilichtspiele Moosegg zeigen unter der Regie von Simon Burkhalter die Operette «Der Vetter aus Dingsda». Die Kostüm­bildnerin und der Techniker erzählen, wo ihre grössten Fallen liegen und ohne was sie nicht ans Set gehen. »Weiterlesen
Lassen der Sprache «Bewegungsfreiheit»: Trude Mészár und Michael Enzler. © ZVG
Botanischer Garten, Bern

Wörtertanz im Grünen

Der neue Theaterspaziergang der Berner Gruppe mes:arts schlendert durch Literatur von Robert Walser im Dialog mit Cellomusik – im lauschigen Botanischen Garten. »Weiterlesen
Durchatmen auf Knopfdruck: «Abefahre!» persifliert Antistress-Seminare. © Hannes Zaugg-Graf
Gurtenareal, Wabern

Entspannung express

Das Stück «Abefahre!» ist ein Sinnbild unserer Zeit. Regisseurin und Autorin Livia Anne Richard über die Komödie mit Tiefgang, die vom Theater Gurten uraufgeführt wird. »Weiterlesen
© Yoshiko Kusano
Schlachthaus Theater, Bern

Blick in die Zukunft

Der Jugendclub des Schlachthaus Theaters schaut unter der Leitung von Kathrin Yvonne Bigler und Caroline Ringeisen im Stück «2068» in die Zukunft. Ähnelt die Welt in 50 Jahren einer Utopie oder eher einer Dystopie? Zählt das Individuum oder das Kollektiv? Optimieren wir uns zu Tode oder werden wir zu Selbstversorgern? »Weiterlesen
© Angela Neto
Diverse Orte, Biel

Junges Bühnenschaffen

Stunden über Stunden gehirnt, geschrieben, geübt – und nun die Kür: Das Sommerfestival Musik und Bewegung präsentiert eine Auswahl von Studienprojekten der Hochschule der Künste Bern. Konzerte und interdisziplinäre Bühnenperformances stehen auf dem Programm, ausserdem die Kinderoper «Der kleine Prinz» in Koproduktion mit dem Stadttheater Biel. »Weiterlesen
FR. 08.06.2018 - 23.06.2018
Klepper: «Man kann es überleben». © Wolf Silveri
Stadttheater Bern

Emotionale Unmittelbarkeit

Die deutsche Regisseurin Florentine Klepper zeichnet in ihrer Inszenierung der Oper «Katja Kabanova» von Leoš Janáček am Konzert Theater Bern das Porträt einer Frau, die moralische Grenzen überschreitet. »Weiterlesen
© zvg
Heitere Fahne, Wabern

Skurriles im Säli

Im Säli der Heiteren Fahne spielt das Allstar-Team um Sonja Riesen, Dominique Jann, Jonathan Loosli und Co. den zweiten Teil des «Blöffer»-Schwanks, «Blöffers Hochzyt!» wiederum aus der derb-skurril-komischen Feder von Timmermahn. Wie nahe doch liegen, wie jeder weiss, Hochzeitsgedicht und Nahtoderfahrung, Angelausflug und Hausgeburt. »Weiterlesen
Der Choreograf Po-Cheng Tsai.© Chen-Hsiang Liu
Vidmar 1, Liebefeld

Theorietanz

Albert Einstein, getanzt: Drei Choreografen nähern sich am Konzert Theater Bern dem Physiker. »Weiterlesen
Explosive Dreiecksbeziehung: Nachwuchstalent, Trainer und Materialwart. © Severin Nowacki
Das Theater an der Effingerstrasse, Bern

Sieg oder Niederlage

Pünktlich zur WM wirft das Theater an der Effingerstrasse einen Blick hinter die Kulissen des Fussballgeschäfts: «Der rote Löwe» ist als Schweizer Erstaufführung zu sehen. »Weiterlesen
Luka Dimic als Rick, Mariananda Schempp als Coco und Gabriel Schneider als der Körper. © Anette Boutellier
Vidmar 1, Liebefeld

«Sie hat eine Tür geöffnet»

Ein Musical über «Coco», die erste bekannte Transgenderfrau der Schweiz, hat Premiere bei Konzert Theater Bern. Der Autor Alexander Seibt musste «Fallen umschiffen». »Weiterlesen
Weitere Artikel

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden