mitgliederwerden grey iconMitglied werden
© Silvia Moser
Brückenpfeiler, Bern

Ungeziefer der Familie

In Franz Kafkas Geschichte «Die Verwandlung» wird aus Gregor Samsa ein Käfer, wodurch er in der Familie immer weniger erwünscht ist. Der Jugendtheaterclub U21 der Jungen Bühne Bern setzt sich in seinem neuen Stück «Rückenlage» mit Samsa, seiner Verwandlung in ein Ungeziefer und dem Phänomen von Versagertum auseinander, und zieht Parallelen zu eigenen Erfahrungen. »Weiterlesen
© Philippe Hubler
Theater am Käfigturm / Bierhübeli, Bern

Bettkantengespräche

In seinem Programm «Die Gute Nacht Show» steht der Schweizer Comedian Michael Elsener nicht alleine auf der Bühne. Er lädt Persönlichkeiten aus Kunst und Politik in seine Bühnenfassung einer Late-Night-Show auf ein Gespräch ein. Im Theater am Käfigturm sind dies die grüne Nationalrätin Regula Rytz, Schauspieler Mike Müller und Songwriter Andryy, die sich für das Gespräch auf El­­seners ... »Weiterlesen
Der Tod eines gemeinsamen Freundes vereint Dave (Thomas U. Hostettler), Georg (Herwig Ursin) und Tobias (Nils Torpus, v.l.). © Yoshiko Kusano
Schlachthaus Theater, Bern

«Der Tod nährt das Leben»

Drei Freunde treffen nach einem Todesfall aufeinander, singen, saufen und philosophieren: In «Ehemänner», geschrieben von Johannes Dullin, fallen Masken, und die Grenzen zwischen Wahrheit und Fiktion verschwimmen. »Weiterlesen
Christoph Hebing und Eva Kirchberg.© ZVG
Junge Bühne Bern

«Kinder müssen mitfiebern können»

Das Schauspielerpaar Eva Kirchberg und Christoph Hebing leitet gemeinsam die Junge Bühne Bern im Brückenpfeiler. Als nächstes kommt «Rückenlage» nach Kafkas «Die Verwandlung» zur Aufführung. »Weiterlesen
© ZVG
Theater am Käfigturm, Bern

Broadway in Bern

Die Torch-Song-Trilogie von Harvey Fierstein spielt während derspäten 70er-Jahre bis Anfang der 80er-Jahre in New York, wo Arnold Beckoff seine Liebe und ein Adoptivkind sucht. Das Theater Central Bern hat sich dem Broadway-Stück angenommen, welches die Themen Familie, Homosexualität, Akzeptanz und Respekt ins Zentrum rückt. Im Theater am Käfigturm führt das Ensemble das Stück unter der ... »Weiterlesen
Bewegungsspektakel der Zwillingsschwestern Kristina und Sadé Alleyne.© Lidia Crisafulli
Dampfzentrale, Bern

Die Dunkelheit ins rechte Licht gerückt

«Dear Darkness,» heisst das diesjährige Motto des Festivals Tanz in Bern in der Dampfzentrale. Auf dem Programm stehen sieben Produktionen rund um das ambivalente Thema der Dunkelheit. »Weiterlesen
Mehnert soliert erst im vierten Akt.© Annette Boutellier
Stadttheater Bern

Zwischen Angst, Aggression und Sanftheit

Die Mezzosopranistin Sarah Mehnert singt und spielt in der neuen Inszenierung der Oper «Otello» von Giuseppe Verdi am Konzert Theater Bern die Frau des Bösewichts. Regie führt Anja Nicklich. »Weiterlesen
Musikalische Einlage von Aaron Hitz und Clara Gil mit der lebensgrossen Eurydike-Puppe in der gleissenden Unterwelt.© Joel Schweizer
Stadttheaer Biel und Solothurn

Lebendige Puppe im Reich der Toten

In «All you can be!» erzählen die Schauspieler Max Merker und Aaron Hitz am Theater Orchester Biel Solothurn den griechischen Mythos von Orpheus und Eurydike neu. 
Puppenspielerin Clara Gil gibt Eurydike eine Stimme. »Weiterlesen
Die Bühne erstreckt sich über mehrere Stockwerke.© Tanja Dorendorf
Stadttheater Bern

Läden und Sehnsüchte

Im Musical «Paradise City» von Cihan Inan spielt das Berner Symphonieorchester Pop-Hits, werden Filmstile parodiert und die Figuren tauchen in Eurovision-Lieder ein. »Weiterlesen
© Rolf Veraguth
Theater Matte, Bern

Unmoralisches Angebot

Zwei Personen des öffentlichen Lebens, ein Wissenschaftler und ein Politiker, werden beschuldigt, eine Hotelangestellte missbraucht zu haben. Während die Männer sich probieren freizukaufen, steht der Frau eine unerfahrene Anwältin zur Seite. Was klingt wie die Schlagzeile einer Zeitung, ist tatsächlich von einem echten Fall inspiriert. «Präsidentensuite» heisst das neue Stück um Moral und ... »Weiterlesen
© Rodrigo Carrizo Couto
Stadttheater Biel und Solothurn

Schiffbruch vor Algerien

Mit der Oper «L’Italiana in Algeri» landete Gioachino Rossini einen umjubelten Publikumsliebling. Am Theater Orchester Biel Solothurn wird die Oper um die selbstbewusste Italienerin Isabella, die sich mit dem Schiff auf den Weg nach Algerien macht, von Andrea Bernard inszeniert. Reflektiert wird darin auch die Begeisterung für den Orient, die zu Zeiten Rossinis herrschte. »Weiterlesen
Weitere Artikel

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden