mitgliederwerden grey iconMitglied werden
© Jelena Jankovic
Schlachthaus Theater, Bern

Musik als Utopie

Sie füllte einst Stadien, doch der Jugoslawienkrieg der 90er-Jahre brachte ihre Karriere ins Wanken: Die jugoslawische Folk- und Popsängerin Lepa Brena polarisierte und kritisierte, was bis zu Terrordrohungen während ihren Konzerten führte. Im Stück «Das Lepa Brena Projekt» von Vladimir Aleksic und Olga Dimitrijevic 
zeichnet Brenas Utopie nach. Am letzten Spieltag finden im Anschluss an ... »Weiterlesen
© Narrenpack Theater Bern
Narrenpack Theater, Bern

Die Welt im Analogen

Herr Mützchen (Piero Bettschen) sitzt gerne vor dem Computer und erkundet im Internet die Welt. Als plötzlich eine reale Person 
(Corinne Vorburger) in sein Leben tritt, gerät seine Online-Welt ins Wanken. Das Stück «Die weite Welt sitzt neben dir. Komödie mit freier Sicht aufs echte Leben» des Autors und Regisseur Bettschen ist als Wiederaufnahme im Narrenpack Theater zu sehen. »Weiterlesen
Vereint im Tanz und auf der Flucht voreinander – Leonce und Lena.© Gregory Batardon
Vidmar 1, Liebefeld

Ausbruch aus der Tristesse

Felix Landerer adaptiert für Konzert Theater Bern «Leonce und Lena», die Liebesgeschichte der beiden Heiratsflüchtigen von Georg Büchner, als Tanzstück. Im Zentrum steht Lena, die sich aus dem System frei tanzt. »Weiterlesen
Maren Kroymann: Begründerin der feministischen Satire. © ZVG
La Cappella, Bern

Prägende Jugendsongs

«In my Sixties» heisst das Bühnenprogramm der deutschen Sängerin, Schauspielerin und Satirikerin Maren Kroymann. Darin präsentiert sie – erstmals in Bern und mit Band ­– ihre Lieblingssongs aus ihrer Jugend, den 60er-Jahren. »Weiterlesen
Ein echter Pollock oder ein Fake? Lionel Percy glaubt es zu wissen. © Lucia Hunziker
Stadttheater Biel und Solothurn

Gerümpel oder Kostbarkeit?

Im Stück «Das Original», eine Koproduktion des Neuen Theater Dornach und Theater Orchester Biel Solothurn, schätzt ein Kritiker den Wert eines Kunstwerks aus der sozialen Stellung seiner Besitzerin. »Weiterlesen
Trotz viel rot, versucht sie grün zu werden: Helga Schneider in «Miststück».© Christian Knecht
Theater am Käfigturm, Bern

Mist entsorgt

Helga Schneider will in ihrem vierten Abendprogramm «Miststück» vor allem Eines: alles entsorgen – umweltfreundlich natürlich. »Weiterlesen
Die kroatische Sopranistin Lana Kos verkörpert Madama Butterfly. © Janosch Abel
Stadttheater Bern

Zerfall einer Geisha

Der Brite Nigel Lowery präsentiert am Berner Stadttheater die vierte Operninszenierung, bei der er für Regie, Kostüme und Bühnenbild verantwortlich ist. «Madama Butterfly» handelt vom Zerfall einer Liebe und einer Gesellschaft. »Weiterlesen
Les trois Suisses (Resli Burri und Pascal Dussex) sind heuer Teil der Bundesordner-Crew.© ZVG
Theater National, Bern

Fett weg

Jahresrückblicke lassen etwas mehr Zeit zur Einordnung – und darum für Witze. Die Bundesordner-Crew hat das Jahr 2019 humoristisch aufgearbeitet. »Weiterlesen
Nicht nur hehre Absichten: die Schüler bringen Geschenke nicht ohne Hintergedanken.© Severin Nowacki
Das Theater an der Effingerstrasse, Bern

Kein Akt der Nächstenliebe

Das Theater an der Effingerstrasse nimmt sich mit «Die Erpressung» einem Weltklassiker an. Darin treffen die Ideale einer Lehrerin auf die Dreistigkeit ihrer Schüler. »Weiterlesen
Nach Taube und Reh nun das Schwein – Dullin und Hasler präsentieren die Tiershow.© NMBE/Schäublin
Naturhistorisches Museum Bern

Schwein gehabt

«Dullins Tiershow» im Naturhistorischen Museum geht in die dritte Runde – und geht dem Schwein auf die Spur. »Weiterlesen
Aktenberge, die verschwinden und verletzte Spieler: Der Pressesprecher (Nico Delpy) hat einiges zu tun.© Janosch Abel
Vidmar 1, Liebefeld

Die FIFA im Abseits

Für das Konzert Theater Bern erarbeitete Regisseur Christoph Frick mit dem Ensemble das Stück «FIFA – Glaube, Liebe, Korruption». Herausgekommen sind humorvolle, pointierte Betrachtungen über einen «gemeinnützigen» Verein und eine Sportart. »Weiterlesen
Weitere Artikel

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden