mitgliederwerden grey iconMitglied werden
Konserviert im Glaskubus: Reptilien, Vögel, Amphibien, Fische und Säugetiere.© Naturhistorisches Museum Bern, Rodriguez
Naturhistorisches Museum, Bern

Wettlauf gegen die Zeit

Hundewelpen, Pinguine und Fische in Schaugläsern: Das Naturhistorische Museum Bern öffnet im Rahmen der neuen Dauerausstellung «Wunderkammer» die Türen zum Archiv der Feuchtpräparate.

Veranstaltungsdaten

SO 24.01.2021
SO 24.01.2021
SO 24.01.2021 10.00
SO 24.01.2021 10.00
MO 25.01.2021
MO 25.01.2021
MO 25.01.2021 14.00
MO 25.01.2021 14.00
DI 26.01.2021
DI 26.01.2021
DI 26.01.2021 09.00
DI 26.01.2021 09.00
MI 27.01.2021
MI 27.01.2021
MI 27.01.2021 09.00
MI 27.01.2021 09.00
DO 28.01.2021
DO 28.01.2021
DO 28.01.2021 09.00
DO 28.01.2021 09.00
FR 29.01.2021
FR 29.01.2021
FR 29.01.2021 09.00

Der Mensch nimmt kaum Notiz davon, wenn das letzte Herz einer Tierart in einem Wald, einem See oder im Meer aufhört zu schlagen. Gemäss Angaben des WWF haben sich die Tierbestände zwischen 1970 und 2010 aber weltweit bereits um 52 Prozent vermindert. In der Schweiz zählte das Bundesamt für Umwelt (BAFU) im Jahr 2010 32 343 Tierarten, wovon 1283 auf der roten Liste der akut gefährdeten Arten stehen.

Unersetzliche Vergleichsexemplare

Das Naturhistorische Museum Bern dokumentiert seit über hundert Jahren die Biodiversität – die Vielfalt des Lebens – in verschiedenen wissenschaftlichen Sammlungen. Dank der finanziellen Unterstützung des BAFU, des Lotteriefonds und des Museumsvereins entstand nun die neue Dauerausstellung «Wunderkammer», die der breiten Öffentlichkeit erstmals Zugang zum Archiv der Nasspräparate gewährt. Der Rundgang führt um einen quadratischen Glaskubus herum, in dem sich rund 19 000 konservierte Amphibien, Reptilien, Vögel, Säugetiere und Fische befinden.

Neben Haien, Fröschen, Hundewelpen, Pinguinen, Lanzenottern, Insekten und Krokodilen gibt es etwa auch eine Schwarze Witwenkröte zu sehen. Letztere sei ein besonders wertvolles Exponat, weil es ein sogenannter
«Typus» sei, sagt Stefan Hertwig, der Leiter des Bereichs Herpetologie (Amphibien und Reptilien) und Kurator der Ausstellung: «Typen sind unersetzliche ‹Urmeter› einer Art; als Vergleichsexemplare haben sie in der Forschung einen sehr hohen Stellenwert.»

Ausgestorbene Felchenarten

Den grössten Teil der Berner Nasssammlung machen allerdings die Fische aus. Das Naturhistorische Museum besitze die «bedeutendste und umfangreichste Referenzsammlung» von Schweizer Fischen, sagt Hertwig: «Nahezu alle Fischarten sind in unserem Archiv repräsentiert.» Hierzu zählen auch solche, die der Gewässerverschmutzung und erhöhten Wassertemperaturen zum Opfer fielen. In der historischen Steinmann-Eawag-Sammlung, die den Schweizer Fischbestand zwischen 1871 und 1953 dokumentiert, befinden sich unter den ausgestorbenen Arten etwa das Meerneunauge oder manche Felchen.

Daneben sehen die Besucherinnen und Besucher die zeitgenössische Fischsammlung, die das aktuelle Fisch­­inventar der Schweizer Gewässer abbildet. Angelegt hat sie das Wasserforschungsinstitut Eawag in Zusammenarbeit mit der Universität Bern im Rahmen der beiden Projekte «Projet Lac» und «Progetto Fiumi». Hertwig beschreibt die Sammlungsarbeit der Forschenden als «Wettlauf gegen die Zeit», denn das Artensterben schreite immer schneller voran.

Aus dem Amazonasgebiet

Neben dem Klimawandel, der Übernutzung von Ökosystemen und der Umweltverschmutzung nennt Hertwig die Zerstörung der natürlichen Lebensräume als Hauptursache für den drastischen Rückgang der Arten­vielfalt. Angesichts der Abholzung und des Abbrennens des südameri­kanischen Regenwaldes dürfte es auch in der historischen Sammlung des Naturforschers Emil August Goeldi (1859-1917) Tierarten geben, die heute nicht mehr lebendig anzutreffen sind.

Goeldis Kollektion an Insekten, Vögeln und Säugetieren ist eine der wertvollsten Sammlungen des Naturhistorischen Museums; sie gibt einen eindrucksvollen Einblick in die Bio­diversität des Amazonasgebietes zwischen 1898 und 1911.

Die Ausstellung bleibt bis mindestens 22.1. geschlossen.

Events zu diesem Artikel

Ausstellungen

Wunderkammer - Die Schausammlung

Ein Gang durch die neue Schausammlung gibt Einblick in aktuelle Sammlungstätigkeit, moderne Untersuchungsmethoden und historische Sammlungen.  Naturhistorisches Museum der B ..., Bern 24.01.2021, 10.00
Ausstellungen

Neue Dauerausstellung: «Wunderkammer - Die Schausammlung»

Die neue Schausammlung gibt Einblick in aktuelle Sammlungstätigkeit, moderne Untersuchungsmethoden und historische Sammlungen – ein Rundgang zu einem der drängendsten Probleme der Gegenwart.  Naturhistorisches Museum Bern , Bern 24.01.2021
Ausstellungen

Neue Dauerausstellung: «Wunderkammer - Die Schausammlung»

Die neue Schausammlung gibt Einblick in aktuelle Sammlungstätigkeit, moderne Untersuchungsmethoden und historische Sammlungen – ein Rundgang zu einem der drängendsten Probleme der Gegenwart.  Naturhistorisches Museum Bern , Bern 25.01.2021
Ausstellungen

Wunderkammer - Die Schausammlung

Ein Gang durch die neue Schausammlung gibt Einblick in aktuelle Sammlungstätigkeit, moderne Untersuchungsmethoden und historische Sammlungen.  Naturhistorisches Museum der B ..., Bern 25.01.2021, 14.00
Ausstellungen

Neue Dauerausstellung: «Wunderkammer - Die Schausammlung»

Die neue Schausammlung gibt Einblick in aktuelle Sammlungstätigkeit, moderne Untersuchungsmethoden und historische Sammlungen – ein Rundgang zu einem der drängendsten Probleme der Gegenwart.  Naturhistorisches Museum Bern , Bern 26.01.2021
Ausstellungen

Wunderkammer - Die Schausammlung

Ein Gang durch die neue Schausammlung gibt Einblick in aktuelle Sammlungstätigkeit, moderne Untersuchungsmethoden und historische Sammlungen.  Naturhistorisches Museum der B ..., Bern 26.01.2021, 09.00
Ausstellungen

Neue Dauerausstellung: «Wunderkammer - Die Schausammlung»

Die neue Schausammlung gibt Einblick in aktuelle Sammlungstätigkeit, moderne Untersuchungsmethoden und historische Sammlungen – ein Rundgang zu einem der drängendsten Probleme der Gegenwart.  Naturhistorisches Museum Bern , Bern 27.01.2021
Ausstellungen

Wunderkammer - Die Schausammlung

Ein Gang durch die neue Schausammlung gibt Einblick in aktuelle Sammlungstätigkeit, moderne Untersuchungsmethoden und historische Sammlungen.  Naturhistorisches Museum der B ..., Bern 27.01.2021, 09.00
Ausstellungen

Neue Dauerausstellung: «Wunderkammer - Die Schausammlung»

Die neue Schausammlung gibt Einblick in aktuelle Sammlungstätigkeit, moderne Untersuchungsmethoden und historische Sammlungen – ein Rundgang zu einem der drängendsten Probleme der Gegenwart.  Naturhistorisches Museum Bern , Bern 28.01.2021
Ausstellungen

Wunderkammer - Die Schausammlung

Ein Gang durch die neue Schausammlung gibt Einblick in aktuelle Sammlungstätigkeit, moderne Untersuchungsmethoden und historische Sammlungen.  Naturhistorisches Museum der B ..., Bern 28.01.2021, 09.00
Weitere Events

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden