mitgliederwerden grey iconMitglied werden
Ein früher Otto Wyler: «Männlicher Akt» von 1916, aus der Sammlung von Carlo Mettauer. © Nachlass / Estate Otto Wyler
Museum Franz Gertsch, Burgdorf

Von einem, der vergessen schien

Mit der Ausstellung «Die schönsten Bilder. Otto Wyler begegnen» lädt das Museum Franz Gertsch Besucher*innen zur Wiederentdeckung des Aargauer Malers Otto Wyler.

Veranstaltungsdaten

DI 26.10.2021 10.00
MI 27.10.2021 10.00
DO 28.10.2021 10.00
FR 29.10.2021 10.00
SA 30.10.2021 10.00
SO 31.10.2021 10.00
DI 02.11.2021 10.00
MI 03.11.2021 10.00
DO 04.11.2021 10.00
FR 05.11.2021 10.00
SA 06.11.2021 10.00
SO 07.11.2021 10.00
DI 09.11.2021 10.00
MI 10.11.2021 10.00
DO 11.11.2021 10.00
FR 12.11.2021 10.00
SA 13.11.2021 10.00
SO 14.11.2021 10.00
DI 16.11.2021 10.00
MI 17.11.2021 10.00
DO 18.11.2021 10.00
FR 19.11.2021 10.00
SA 20.11.2021 10.00
Den Auftakt in der Ausstellung machen Gemälde, welche in die wichtigsten Themen Otto Wylers einführen: Porträts von Familienmitgliedern und Bilder, die in und um Aarau entstanden sind. Der 1887 geborene Maler, Grafiker und Zeichner entstammte einer jüdischen Familie aus dem aargauischen Endingen und wuchs in Aarau auf. Das Studium der Malerei führte ihn nach Paris und München, die meiste Zeit seines Lebens verbrachte er jedoch mit seiner Familie in der Stadt an der Aare, wo er 1965 verstarb.

Meister vieler Stile

Wyler zeichnete und malte, was ihm gefiel und ihn bewegte. Beeinflusst von der deutschen und französischen Malerei, experimentierte er mit dem Impressionismus und dem Expressionismus: Picasso, Matisse und verschiedene Strömungen aus dem Jugendstil wirkten besonders auf sein Frühwerk ein. Einer Malereigattung treu zu sein, schien für Wyler nicht im Zentrum zu stehen, vielmehr reizte es ihn, Stile zu perfektionieren und sie auch wieder hinter sich zu lassen. Am ehesten orientierte er sich in seinem reiferen Werk am Mal- und Farbstil Cézannes.

Aaraus künstlerische DNA

In Aarau gibt es noch heute fast in jedem öffentlichen Gebäude einen Wyler zu finden, führte er doch zahlreiche Aufträge als Stadtmaler aus: So ziert etwa ein grosses Mosaik das örtliche Krematorium und im Saal des Bezirksgerichts sind seine beeindruckenden Fresken zu bestaunen. In der örtlichen Aula zeigt ein Gemälde den «Maienzug»: Ein traditionelles Kinder- und Jugendfest, welches als Sujet mehrfach Eingang in Wylers Malereien fand. Otto Wyler sollte also zumindest den Aarauer*innen bekannt sein. Aber ist dem so?

Wylers Enkel Yehuda Sprecher, ein in Tel Aviv lebender Architekt, war sich nicht sicher. Die letzte umfassende Otto-Wyler-Ausstellung in der Schweiz fand 1965 kurz nach dessen Tod in Aarau statt und Sprecher befürchtete, sein zuweilen berühmter Grossvater könnte zunehmend in Vergessenheit geraten.

Maienzug in Israel

2013 initiierte er eine Otto-Wyler-Retrospektive im Mishkan Museum of Art bei Tel Aviv. Auf dem das Museum umgebenden Kibbuz-Gelände hatte er Melkstände des Milchviehbetriebs gestaltet. Dadurch lernte er das Museum und seine Mission kennen: Die Arbeiten von jüdischen Künstler*innen, die in Israel kaum bekannt waren, zu suchen, zu sammeln und auszustellen.

Und so kam es, dass rund 50 Werke von Otto Wyler, der sich sein Leben lang in einer christlich geprägten Gemeinschaft vollständig auf seine Malerei zu konzentrieren schien, und den der Aargauer Historiker Herrmann Rauber als frei von «theologischen Fesseln» bezeichnete, in Israel als jüdischer Künstler gezeigt wurde. Seine Bilder fanden grossen Anklang: «Überwältigend» sei die Reaktion der Besucher*innen gewesen, stellte der Kunstvermittler und Aargauer Kunstsammler Carlo Mettauer damals fest.

Während der Vorbereitung der Tel Aviver Ausstellung begann Sprecher intensive Nachforschungen anzustellen, im Zuge derer er Informationen und Fotografien zu rund 400 Gemälden, Zeichnungen und Druckgrafiken seines Grossvaters erfasste, mit dem Ziel, ein möglichst vollständiges Werkverzeichnis zu erstellen. Ein ambitioniertes Vorhaben, denn schätzungsweise hat Wyler an die 2000 Bilder gemalt. «Ich möchte, dass Otto Wyler in einem neuen Licht erscheint», sagte der Enkel gegenüber der Aargauer Zeitung 2016. Mit einem Aufruf bat er private Sammler und «Wyler-Besitzer», ihre Werke zu melden.

Emsiger Enkel

Mittlerweile hat Sprecher, gemeinsam mit dem Berner Anwalt und Fotografen Wolfgang Straub, rund 1000 Werke katalogisiert und digital zugänglich gemacht. Aus diesem Werkfundus konnte nun auch das Museum Franz Gertsch schöpfen und zeigt mit «Die schönsten Bilder. Otto Wyler begegnen» die erste umfassende Retrospektive in der Schweiz seit dem hundertsten Geburtstag des Künstlers.

Dass sie für dieses Ausstellungsprojekt die Kunsthistorikerin und Kuratorin Anna M. Schafroth anfragen würden, sei von Anfang an klar gewesen, erzählt Anna Wesle, Kuratorin des Museums Franz Gertsch. 
Schafroth galt als Spezialistin für 
Wiederentdeckungen vergessener Künstler und hat die konzeptionellen Grundlagen der Ausstellung erarbeitet. Im Januar dieses Jahres ist sie aber nach schwerer Krankheit verstorben, weshalb Wesle gemeinsam mit dem Kurator und ehemaligen Direktor des Aargauer Kunsthauses, Beat Wismer, die Vorbereitungen der Ausstellung übernahm.

In der Ausstellung konzentiere man sich auf das malerische Werk des Künstlers: Auf zwei grosse Räume verteilt werden rund 70 Gemälde in den Kategorien Porträt, Akt, Stillleben und Landschaft gezeigt, aber auch Reise­szenen aus Marokko und Frankreich gibt es zu sehen. Damit ergibt sich ein umfassendes Bild eines beeindruckenden Malers – der hoffentlich nie in Vergessenheit geraten wird.

Events zu diesem Artikel

Ausstellungen

Otto Wyler. Die schönsten Bilder

Die Ausstellung bietet Gelegenheit, diesem Maler wieder zu begegnen und seine eigenständige Verarbeitung der künstlerischen Strömungen seiner Zeit zu entdecken.  Museum Franz Gertsch, Burgdorf 26.10.2021, 10.00
Ausstellungen

Otto Wyler. Die schönsten Bilder

Die Ausstellung bietet Gelegenheit, diesem Maler wieder zu begegnen und seine eigenständige Verarbeitung der künstlerischen Strömungen seiner Zeit zu entdecken.  Museum Franz Gertsch, Burgdorf 27.10.2021, 10.00
Ausstellungen

Otto Wyler. Die schönsten Bilder

Die Ausstellung bietet Gelegenheit, diesem Maler wieder zu begegnen und seine eigenständige Verarbeitung der künstlerischen Strömungen seiner Zeit zu entdecken.  Museum Franz Gertsch, Burgdorf 28.10.2021, 10.00
Ausstellungen

Otto Wyler. Die schönsten Bilder

Die Ausstellung bietet Gelegenheit, diesem Maler wieder zu begegnen und seine eigenständige Verarbeitung der künstlerischen Strömungen seiner Zeit zu entdecken.  Museum Franz Gertsch, Burgdorf 29.10.2021, 10.00
Ausstellungen

Otto Wyler. Die schönsten Bilder

Die Ausstellung bietet Gelegenheit, diesem Maler wieder zu begegnen und seine eigenständige Verarbeitung der künstlerischen Strömungen seiner Zeit zu entdecken.  Museum Franz Gertsch, Burgdorf 30.10.2021, 10.00
Ausstellungen

Otto Wyler. Die schönsten Bilder

Die Ausstellung bietet Gelegenheit, diesem Maler wieder zu begegnen und seine eigenständige Verarbeitung der künstlerischen Strömungen seiner Zeit zu entdecken.  Museum Franz Gertsch, Burgdorf 31.10.2021, 10.00
Ausstellungen

Otto Wyler. Die schönsten Bilder

Die Ausstellung bietet Gelegenheit, diesem Maler wieder zu begegnen und seine eigenständige Verarbeitung der künstlerischen Strömungen seiner Zeit zu entdecken.  Museum Franz Gertsch, Burgdorf 02.11.2021, 10.00
Ausstellungen

Otto Wyler. Die schönsten Bilder

Die Ausstellung bietet Gelegenheit, diesem Maler wieder zu begegnen und seine eigenständige Verarbeitung der künstlerischen Strömungen seiner Zeit zu entdecken.  Museum Franz Gertsch, Burgdorf 03.11.2021, 10.00
Ausstellungen

Otto Wyler. Die schönsten Bilder

Die Ausstellung bietet Gelegenheit, diesem Maler wieder zu begegnen und seine eigenständige Verarbeitung der künstlerischen Strömungen seiner Zeit zu entdecken.  Museum Franz Gertsch, Burgdorf 04.11.2021, 10.00
Ausstellungen

Otto Wyler. Die schönsten Bilder

Die Ausstellung bietet Gelegenheit, diesem Maler wieder zu begegnen und seine eigenständige Verarbeitung der künstlerischen Strömungen seiner Zeit zu entdecken.  Museum Franz Gertsch, Burgdorf 05.11.2021, 10.00
Weitere Events

Folgen Sie uns

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden