mitgliederwerden grey iconMitglied werden
«Lui-même» (No.6), 1940 und «Komposition», 1941.© ART-Nachlassstiftung Bern, 2022 Pro Litteris, Zürich
Schloss Spiez

Surreale Welt durch dicke Brillengläser

Das Schloss Spiez präsentiert mit der Ausstellung «Otto Tschumi. Surreale Welten» eine faszinierende Schau über den Berner Künstler, der das Groteske liebte.

Veranstaltungsdaten

DI 16.08.2022 10.00
MI 17.08.2022 10.00
DO 18.08.2022 10.00
FR 19.08.2022 10.00
SA 20.08.2022 10.00
SO 21.08.2022 10.00
MO 22.08.2022
DI 23.08.2022 10.00
MI 24.08.2022 10.00
DO 25.08.2022 10.00
FR 26.08.2022 10.00
SA 27.08.2022 10.00
SO 28.08.2022 10.00
MO 29.08.2022
DI 30.08.2022 10.00
MI 31.08.2022 10.00
DO 01.09.2022 10.00
FR 02.09.2022 10.00
SA 03.09.2022 10.00
SO 04.09.2022 10.00
SO 04.09.2022 11.00
MO 05.09.2022
DI 06.09.2022 10.00

Ein Mann mit dickglasiger Brille und eine Frau verspeisen eine Kuckucks-
uhr zur Teestunde. Diese surreale Szene ist tatsächlich so passiert und von Regisseur Markus Imhoof gefilmt worden. Der Mann im Film ist der Berner Künstler Otto Tschumi (1904–1985) und die Dame des Hauses seine Frau, die Tänzerin Beatrice Gutekunst. Der Film aus den 70er-Jahren läuft 
aktuell auf Schloss Spiez, das dem Künstler eine umfangreiche Ausstellung widmet. Die Kurator*innen Therese Bhattacharya-Stettler und Dominik Tomasik haben aus Leihgaben der Berner ART-Nachlassstiftung für Kunstschaffende und des Kunstmuseums Bern eine faszinierende Ausstellung konzipiert. Themen wie «Stillleben» oder «Tiere» strukturieren die Schau und geben Einblick in Tschumis surrealen Bilderkosmos.

«Es ist wahr, ich stehe bis zum Hals in Möglichkeiten der Phantasie, ich kann irgendetwas in die Finger nehmen, und schon wird’s zu Bildern», lautet ein Zitat des Künstlers von 1956. Was Tschumi damit meinte, wird etwa im Werk «Lui-même» (No.6) von 1940 sichtbar: Tschumi funktionierte kurzerhand ein Holzbrett, wie man es in der Küche zum Schneiden von Zwiebeln benutzt, in ein Selbstporträt um. Erkennen kann man den Künstler wie auch auf anderen Selbstbildnissen an seiner dicken, schwarzen Brille. Tschumi, der in einfachen Verhältnissen aufgewachsen war, absolvierte eine Ausbildung zum Schriftenmaler und Lithografen, die er abbrach. Autodidaktisch begann er in den 20er-Jahren, sich als Maler zu entwickeln, wobei er sich seinen Lebensunterhalt mit Auftragsarbeiten im Bereich Grafik verdiente. So konnte er etwa für die SBB oder für die Kunstbiennale in Venedig, an der er selbst 1960 die Schweiz vertrat, Werbemittel beziehungsweise Kataloge gestalten.

Schiffe und Moby Dick

Als junger Künstler schwärmte Tschumi für Paul Klee und Pablo 
Picasso, was in einigen kubistischen Stadtlandschaften deutlich wird. Mit seiner Übersiedlung nach Paris im Jahre 1936 wandte er sich dem Sur­realismus zu. So lassen manche seiner Werke unweigerlich an Salvador Dalí denken: Traumbilder und Metamorphosen mit zerfliessenden Formen prägen auch Tschumis Kunst, dessen Humor in fast all seinen Werken durchscheint. Sein «Fliehendes Pferd» von 1943 ist an Groteske kaum zu überbieten. Hufeisen voran brennt dieser Gaul durch. Eine besondere Liebe hegte Tschumi auch für Schiffe und Wracks und den Roman «Moby Dick», den er illustrierte, mit einem zwar harpunierten, aber grinsenden weissen Wal.

Events zu diesem Artikel

Ausstellungen

OTTO TSCHUMI. Surreale Welten

Die diesjährige Sommer-Ausstellung im Schloss Spiez ist dem Berner Maler, Zeichner und Grafiker Otto Tschumi (1904-1985) gewidmet, einem der bedeutendsten Vertretern des Schweizer Surrealismus.  Schloss Spiez, Spiez 16.08.2022, 10.00
Ausstellungen

OTTO TSCHUMI. Surreale Welten

Die diesjährige Sommer-Ausstellung im Schloss Spiez ist dem Berner Maler, Zeichner und Grafiker Otto Tschumi (1904-1985) gewidmet, einem der bedeutendsten Vertretern des Schweizer Surrealismus.  Schloss Spiez, Spiez 17.08.2022, 10.00
Ausstellungen

OTTO TSCHUMI. Surreale Welten

Die diesjährige Sommer-Ausstellung im Schloss Spiez ist dem Berner Maler, Zeichner und Grafiker Otto Tschumi (1904-1985) gewidmet, einem der bedeutendsten Vertretern des Schweizer Surrealismus.  Schloss Spiez, Spiez 18.08.2022, 10.00
Ausstellungen

OTTO TSCHUMI. Surreale Welten

Die diesjährige Sommer-Ausstellung im Schloss Spiez ist dem Berner Maler, Zeichner und Grafiker Otto Tschumi (1904-1985) gewidmet, einem der bedeutendsten Vertretern des Schweizer Surrealismus.  Schloss Spiez, Spiez 19.08.2022, 10.00
Ausstellungen

OTTO TSCHUMI. Surreale Welten

Die diesjährige Sommer-Ausstellung im Schloss Spiez ist dem Berner Maler, Zeichner und Grafiker Otto Tschumi (1904-1985) gewidmet, einem der bedeutendsten Vertretern des Schweizer Surrealismus.  Schloss Spiez, Spiez 20.08.2022, 10.00
Ausstellungen

OTTO TSCHUMI. Surreale Welten

Die diesjährige Sommer-Ausstellung im Schloss Spiez ist dem Berner Maler, Zeichner und Grafiker Otto Tschumi (1904-1985) gewidmet, einem der bedeutendsten Vertretern des Schweizer Surrealismus.  Schloss Spiez, Spiez 21.08.2022, 10.00
Ausstellungen

OTTO TSCHUMI. Surreale Welten

Die diesjährige Sommer-Ausstellung im Schloss Spiez ist dem Berner Maler, Zeichner und Grafiker Otto Tschumi (1904-1985) gewidmet, einem der bedeutendsten Vertretern des Schweizer Surrealismus.  Schloss Spiez, Spiez 22.08.2022
Ausstellungen

OTTO TSCHUMI. Surreale Welten

Die diesjährige Sommer-Ausstellung im Schloss Spiez ist dem Berner Maler, Zeichner und Grafiker Otto Tschumi (1904-1985) gewidmet, einem der bedeutendsten Vertretern des Schweizer Surrealismus.  Schloss Spiez, Spiez 23.08.2022, 10.00
Ausstellungen

OTTO TSCHUMI. Surreale Welten

Die diesjährige Sommer-Ausstellung im Schloss Spiez ist dem Berner Maler, Zeichner und Grafiker Otto Tschumi (1904-1985) gewidmet, einem der bedeutendsten Vertretern des Schweizer Surrealismus.  Schloss Spiez, Spiez 24.08.2022, 10.00
Ausstellungen

OTTO TSCHUMI. Surreale Welten

Die diesjährige Sommer-Ausstellung im Schloss Spiez ist dem Berner Maler, Zeichner und Grafiker Otto Tschumi (1904-1985) gewidmet, einem der bedeutendsten Vertretern des Schweizer Surrealismus.  Schloss Spiez, Spiez 25.08.2022, 10.00
Weitere Events

Folgen Sie uns

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden