mitgliederwerden grey iconMitglied werden
Archiv
Burger kreiert fotografische Inszenierungen.© Stefan Burger
Kunsthalle Bern

Mechanisch-organisch

Der Fotograf Stefan Burger stellt in der Kunsthalle Still­leben aus, die von Kontrasten und Ästhetik leben. Wichtig ist ihm der Laboreffekt.

Die digitale und die analoge Fotografie haben Stefan Burger schon immer ­begleitet. In der Kunsthalle Bern stellt der gebürtige Deutsche, der in Zürich Fotografie studiert hat, neue Foto­arbeiten aus, die er selbst im Labor entwickelt hat. «Gibt man das Entwickeln von Fotografien in Auftrag, was in diesem Bereich häufig der Fall ist, lassen sich nicht die gleichen Ergebnisse erzielen», so Burger.

Vom Zufall abhängig

Seine grossformatigen, arrangierten Stillleben lassen die Betrachter in die konzeptuelle Welt der Fotografie eintauchen. Der maximale Farb- und Lichtkontrast und die Kombination von organischen Pflanzen und mechanischem Werkzeug, mal strukturlos, mal fein gerastert, werden von fliessenden Linien und Lichtklecksen umspielt. Die Motivwahl sei eine formalistische und ästhetische Entscheidung gewesen: «Da gibt es überhaupt gar keine Bedeutung. Die sind einfach so, wie sie sind», sagt Burger.

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden