mitgliederwerden grey iconMitglied werden
Rob Lewis’ Gesteinsformationen auf dem Kornboden des Schloss Holligen. © Rob Lewis
Schloss Holligen

Kunst im Turm

Ein neues Team setzt im Schloss Holligen auf ein vielfältiges Kunst-und Kulturprogramm. Den Auftakt macht «Home over time» mit Bildern von Rob Lewis und Poesie von Jürg Halter.

Veranstaltungsdaten

SO 27.06.2021 15.00

«Manchmal ist es ganz gut, nicht alle Mittel zur Verfügung zu haben», erzählt Ausstellungsmacher Rodja Galli, denn «genau diese Reduktion kann zu Höchstleistungen antreiben». Gemeinsam mit Simon Haller, Gründer der Agentur Expoforum, verantwortet Galli seit Kurzem das Kulturprogramm im Schloss Holligen.

 

Kornboden mit Kunst

Aus denkmalschützerischen Gründen sind die Räumlichkeiten nur bedingt für kulturelle Angebote nutzbar. Haller und Galli konzentrieren sich vorerst auf den Kornboden: Ein imposanter, heller Raum im Schlossturm, durch dessen Fenster sich ein Dach aus grünen Baumkronen präsentiert. Hier soll ein regelmässiges Kunstformat etabliert werden. «Dabei interessieren uns vor allem Schnittstellen: Wo treffen sich die Künste? Wann wird eine Kunst zur Dienstleistung und umgekehrt?», so Galli. Jeden Donnerstag wird der Schlossturm geöffnet sein, eine «Kornboden-Bar» ist im Aufbau. Da der Betrieb nicht öffentlich subventioniert ist, plant Galli auch Kunstverkäufe. «Unser Ziel ist nicht, eine Galerie zu werden, aber wir möchten eine selbsttragende Kunsteinrichtung mit erlesenem Angebot sein.»

Die Ausstellung «Home over time» macht den Anfang: Neun grossformatige Bilder des Fotografen Rob Lewis sind zu sehen. Feine Risse und Linien ziehen sich durch die abgebildeten Gesteine. In unterschiedlichen Farben schimmert der aufwändige Druck rötlich bis metallisch, eingebettet in Rahmen aus heimischem Holz.

Vertraut unvertraut

Begonnen habe das Projekt vor einem Jahr, erzählt Lewis. «Corona-
bedingt war ich gezwungen, für längere Zeit in der Schweiz zu bleiben. Das war für mein Schaffen eher ungewohnt. Meine Beziehung zur Heimat hat sich dadurch verändert». Lewis begann Schweizer Alpenpässe in den Fokus zu nehmen, fotografierte sie jedoch fernab vertrauter Panoramabilder: Die Dimension und Perspektive der Gesteinswelt erschliesst sich nicht auf Anhieb und stellt so das Gefühl von Orientierung und Vertrautheit zur Disposition. Auf seinen Exkursionen wurde Lewis vom Berner Schriftsteller Jürg Halter begleitet, dessen Gedichte – transparent gedruckt auf Glasscheiben vor den Bildern – den Dialog ums Unbekannte im vermeintlich Bekannten erweitern.

Schloss Holligen, Bern


Vernissage: Do., 10.6., 16.30 Uhr
Ausstellung bis 27.6.

www.schlossholligen.ch

Events zu diesem Artikel

Sounds

Mich Gerber Solokonzert zu Rob Lewis' «home over time»

Mich Gerber spielt zu den Gesteinsfotografien von Rob Lewis. Eintritt 28 CHF, nur auf Reservation. Ab 13h30 Barbetrieb, 15h00 Konzert.  Schloss Holligen und Scheune, Bern 27.06.2021, 15.00

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden