mitgliederwerden grey iconMitglied werden
Archiv
Kunst für einen guten Zweck eingesetzt: «Marco Morelli und seine Puppen» von Corinna Elena Marti.© Corinna Elena Marti
Kulturpunkt im Progr, Bern

Austauschen

Die Vereinigung Angehöriger psychisch Kranker (VASK) lanciert im Kulturpunkt die Ausstellung «Mit Kunst heilen? Kunst teilen!». Den Wissensaustausch von Angehörigen psychisch kranker Menschen zu stärken, ist eines der Anliegen von Lisa Bachofen, Präsidentin der VASK und Projektleiterin der Ausstellung «Mit Kunst heilen?» im Kulturpunkt im Progr. Der Titel soll nicht bloss eine rhetorische Frage bleiben, sondern das «Ex-In» ermöglichen: «Experienced Involvement» ist der Name eines Bildungsprojekts und steht für das Teilen von Erlebnissen, die Menschen während einer psychischen Erkrankung gemacht haben. In Hamburg findet dieses Jahr der dritte solche Lehrgang statt, in der Schweiz soll 2021 der erste starten. Diverse Kunstschaffende haben für die Ausstellung ein Werk gesponsert, der Verkaufserlös kommt einem Bildungslehrgang «Ex-In für Angehörige» zugute. An einem Podiumsgespräch diskutieren Betroffene, Angehörige und Fachpersonen zum Thema.

Im Progr-Hof findet zudem das «Kunst-Rendezvous der anderen Art» statt. Unter anderem mit einem Kunstmarkt, einem Spielfiguren-Workshop und einer musikalischen «Hemmige Metzgete» der Hora Band wird für Toleranz und Austausch geweibelt.

Events zu diesem Artikel

Keine Veranstaltungen

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden