mitgliederwerden grey iconMitglied werden
© ZVG
Universitätsbibliothek Münstergasse, Bern

Wunderschönes Rundum

Mit dem Aufkommen des Buchverkaufs und der Erfindung der dampfbetriebenen Schnellpresse wurden auch Bucheinbände immer öfter maschinell hergestellt. «Der Verlagseinband. Luxus zu Beginn der Industrialisierung» – in Gold- und Schwarzprägungen, wunderschön verziert mit Farbe und Typografie, auf Leder oder Gewebe – ist im Gewölbekeller der Bibliothek Münstergasse zu sehen. »Weiterlesen
© Fernando de la Cueva
Galerie Kunstreich, Bern

Ein Meister der Worte und der Lüfte

Seine illustrierte Erzählung «Der kleine Prinz» ist ein Klassiker der Weltliteratur und ein reicher Fundus für vielzitierte Lebensweisheiten. Der spanische Künstler Fernando de la Cueva widmet dem französischen Schriftsteller und Piloten Antoine de Saint-Exupéry zum 75. Todestag eine Ausstellung mit seinen Acrylgemälden. Saint-Exupéry starb 1944 bei einem mysteriösen Flugunfall. »Weiterlesen
In Drag vor der Kunsthalle: Aus der Serie «Downtown Bern» von Philipp Timischl. © Philipp Timischl & Emanuel Layr, Wien
Kunsthalle Bern

Weder «erschwitzt» noch «hervorgeächzt»

Die Gruppenausstellung «Letzte Lockerung» in der Kunsthalle Bern thematisiert die performative, flüchtige und ortsbezogene Kunst. »Weiterlesen
VERNISSAGE: FR 16.08.2019
Spielerische Malerei: «Scheidegg». © Maximiliane Baumgartner
Stadtgalerie, Bern

Spiel mit uns

Maximiliane Baumgartner bringt in ihren Werken Kunst und Pädagogik spielerisch zusammen. In der Stadtgalerie Bern ist die Ausstellung «Viele Vampire sind Vögel» zu sehen, auf Spielplätzen finden Aktionen statt. »Weiterlesen
Kunstvolle Blätter für ins Grüne: «Blattwerk» von Regula Büsser.© ZVG
Park der Villa Mettlen, Muri

Keine Berührungsängste

Bei Kunst zum Anfassen ist der Name Programm. In der Ausstellung im Park der Villa Mettlen in Muri sind Skulpturen ausgestellt, die man wortwörtlich «begreifen» kann. »Weiterlesen
In der Heiterkeit steckt auch Abgründiges: Paul Klees «Uebermut» (1939). © Zentrum Paul Klee, Bern
Zentrum Paul Klee, Bern

Humor als Katalysator

Die Ausstellung «Jenseits von Lachen und Weinen» im Zentrum Paul Klee legt den Fokus auf Klees Beziehung zu seinem Künstlerfreund Jacques Ernst Sonderegger – und spannt den Bogen zur Filmkunst Chaplins. »Weiterlesen
© Mike Niederhauser
Zone Contemporaine, Niederwangen

Nur eine Kulisse

Grosse Plattenbauten, wie man sie an postsowjetischen Orten antrifft, haben etwas Schmutziges. Sie verneinen eine Utopie und gleichzeitig können sie beeindruckend wuchtig sein. In den Strassen Berlins verwandelt der Künstler Evol beispielsweise Stromkästen in solche Gebäude. In der Ausstellung «It is what it isn’t and it isn’t what it is» zeigt er in seiner bisher grössten Installation ... »Weiterlesen
© ZVG
Berner Generationenhaus

Vom Entziffern zum Entdecken

Wie nützlich sind Lehrmittel für das Lesenlernen von früher und heute im Vergleich? Die PH Bern hat diese Frage in einem Forschungsprojekt untersucht. Die informative und interaktive Ausstellung «Lesen Lernen» bezieht sich darauf und wurde unter an­deren vom Schulmuseum Bern mitorganisiert. »Weiterlesen
MI 14.08.2019 10.00 - 20.09.2019
© ZVG
Karl Schenk Museum, Fraubrunnen

In Stein, auf Leinwand

Den Nachlass des 1973 verstorbenen Berner Malers und Bildhauers Karl Schenk verwaltet Evelyne Germann, welche dieses Frühjahr im Schloss Fraubrunnen ein Museum mit den Werken Schenks gründete. Schenk malte viele Porträts sowie idyllische und ländliche Szenen mit Kindern und Tieren, seine Plastiken schmücken Gebäude und Anlagen in der ganzen Schweiz. »Weiterlesen
© ZVG
Galerie 9a am Stauffacherplatz, Bern

Pralles Holzhäuschen

Vor genau 10 Jahren schlossen sich Kunstschaffende und Kunst­interessierte zusammen, um im kleinen Holzhaus im Breitenrain die Galerie 9a zu gründen. Anlässlich dieses Jubiläums veranstaltet der Verein ein üppiges Programm mit Interventionen, Kunst und Musik von den Gebrüdern Galli (Bild), Andre Schäffer, Stephan Mathys, Leila Zimmermann, Christine Lauterburg und weiteren. »Weiterlesen
© ZVG
Antikensammlung, Bern

Lebendige Antike

Hat sich da nicht gerade eine Skulptur bewegt? Die interaktive Ausstellung «Facing History – Kulturgeschichte im Dialog» in der An­tikensammlung wurde von Medienkünstler Franticˇek Klossner konzipiert. Darin werde die antiken Skulpturen mit Videoprojek­tionen, Sprach- und Gesichtserkennung zum Leben erweckt. »Weiterlesen
Weitere Artikel

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden