mitgliederwerden grey iconMitglied werden
© Ernst Hanke
Kunsthaus Interlaken

Ausflüge für die Kunst

Die Cantonale Berne Jura bietet nebst dem Betrachten vielfältiger Kunst eine gute Gelegenheit, Kunstorte zu besuchen, die man sonst nicht auf dem Radar hat. Etwa das Musée jurassien des Arts in Moutier oder das Kunsthaus Interlaken. In Letzterem sind unter anderem Werke von Heinz Lauener des Kollektivs Rohling, Sarah Hugentobler, Filip Haag oder Ernst Hanke (Bild: «Die Leichtigkeit des Fliegens») ... »Weiterlesen
© Peter Dammann
Kornhausforum, Bern

Bilder der Adoleszenz

Den Hamburger, Wahlberner und 2015 verstorbene Peter Dammann nahmen seine Fotoreportagen teilweise jahrelang ein. So auch die Sozialreportage im St. Petersburg der 90er-Jahre, für die er bewegende, aber auch schockierende Bilder von Kindern machte, die auf der Strasse, in Ruinen oder am Bahnhof lebten. Im Rahmen der Ausstellung «Peter Dammann – Fotoreportagen» erscheint zudem das Buch «Das ... »Weiterlesen
© Adem Dërmaku
Kunsthaus Grenchen

Unter Druck

Das Kunsthaus Grenchen zeigt in «Impression» jährlich von einer Fachjury ausgewählte Arbeiten aus dem Gebiet der Druckgrafik. Aus der ganzen Schweiz werden Werke aufgespürt, teils mit klassischem Druckverfahren hergestellt, teils auch aus dem digitalen und experimentellen Bereich. Heuer sind Werke von Christine River, Lisa Schäublin, Adem Dërmaku (Bild) und vielen weiteren zu sehen. »Weiterlesen
© Simone Birk
Kulturpunkt im Progr, Bern

Wesen aus der Innenwelt

Ihre Bilder könnten eine Hommage an die Tierbilder des expressionistischen Malers Franz Marc sein. Die Solothurner Malerin Simone Birk bezeichnet ihre Werke als «Stimmungs- und Gefühlsbilder», sie arbeite ohne Konzept und sei immer wieder beglückt darüber, was ihre «Innenwelt zu Tage bringe». Im Kulturpunkt sind unter dem Titel «Tiere und Menschen» Bilder von Birk zu sehen, die einen Atelierplatz ... »Weiterlesen
China in rot: «Rise of Shenzhen». © Pat Noser, Da Mini
Galerie da Mihi, Bern

Erdrückende Realitäten

Die Bieler Künstlerin Pat Noser fokussiert in ihrer Ausstellung «Bruit de Pattes» in der Galerie da Mihi auf die harten Seiten der Urbanität und Natur. »Weiterlesen
© Joerg-Brandt
Bernexpo

Bewahrung und Pflege

Was steht unter Denkmalschutz? Wie bestimmt man ein Schutzobjekt? Die Cultura Suisse, der Fachmesse für Museen, Museums­technik und Zubehör, Denkmalpflege- und schutz sowie für die Bewahrung von Kulturgütern geht in Referaten zu denkmalpflegerischen Aufgaben solchen Fragen nach. Nebst der Denkmalpflege sind auch Ausstellungsgruppen zu Themen wie Restaurierung und Konservierung vertreten. ... »Weiterlesen
MI 22.01.2020 - 24.01.2020
© Definitivdesign, Bern
MiniMuseum, Mürren

Suppen bei Mürren

Ein Flurname meint «die namentliche Bezeichnung eines kleinräumigen Teils der Landschaft». In Mürren zählen sie als immaterielles Kulturgut. Die Ausstellung im Schaufenstermuseum, «Vo Niedrimatten uf Suppen – Mürrner Flurnamen», befasst sich mit diesen Ortsbezeichnungen, die bis vor Kurzem als offizielle Postadressen galten. Der Sprachforscher Peter Zinsli sieht sie als «die Vermenschlichung ... »Weiterlesen
© Kläfiger Holenstein
Privatklinik Wyss, Münchenbuchsee

Geknipst, gestrichen

Die Fotografin Isabella Holenstein hält Alltagssituationen fest, die wir leicht übersehen. So entstehen dann beispielsweise Bilder von Spiegelungen in Pfützen auf der Bundesterrasse. Christina Kläfiger malt bunte und abstrakte Acrylbilder. Diese zwei Kunstformen treffen in einer Doppelausstellung in der Privatklinik Wyss aufeinander. »Weiterlesen
© Atelier HKB Hochschule der Künste Bern
Kunsthalle Bern

Unkonventionell publik

Was haben «Der Löwe» (1974–1976), die «Bärner Telefonzytig» (1981–1983) oder Der «Drahtzieher. Zeitung aus der Bewegung der Unzufriedenen» (1980–1983) gemein? Sie befinden sich im Archiv für unabhängige Publikationen seit den 60er-Jahren, das an der Hochschule der Künste Bern angelegt wird. Die Ausstellung «Wir publizieren – Redaktion, Gestaltung, Produktion und Distribution ... »Weiterlesen
© Jonas Moser
Berner Generationenhaus

Das Leben wird immer länger

Der Anti-Aging-Markt boomt, die Lebenserwartungen haben sich verdoppelt – und die Angst vor dem Älterwerden ist verflogen? Der interaktive Rundgang «Forever Young – Willkommen im langen Leben» im Berner Generationenhaus befasst sich mit diesen und anderen Themen. Zudem erfährt man, wie es sich anfühlt, 100 Jahre alt zu sein, was sich 10-Jährige für die Zukunft wünschen und wo man selbst ... »Weiterlesen
Lakonisch und tieftraurig: «Der Petwal» von Christoph Biedermann für «Reformiert». © Christoph Biedermann
Museum für Kommunikation, Bern

Galerie der Skandale

Schon vergessen, was 2019 alles Schlimmes passiert ist in der Welt? «Gezeichnet 2019» im Museum für Kommunikation lässt das Jahr anhand der besten Schweizer Pressezeichnungen Revue passieren. »Weiterlesen
Weitere Artikel

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden