Archiv
Tobias Meyer alias @cosmokoala füttert Instagram mit seinen Erlebnissen. © Tobias Meyer
Diverse Orte, Münsingen

Neue Fotorealitäten

Zum 19. Mal verwandelt sich Münsingen in eine Pilgerstätte für Fotografiebegeisterte. Die Photo Münsingen zeigt eine persönliche Sicht auf das «Amiland» und die Eroberung der Fotografie von neuen Medien. Die Ausstellungsmacher beschäftigen sich an der diesjährigen Photo Münsingen intensiv mit der Foto-App Instagram. «Dieses Jahr haben wir einen Instagram- Schwerpunkt gesetzt, nachdem wir es bereits vergangenes Jahr thematisiert haben» sagt Niklaus Messer, Gründungsmitglied des Fotoclubs Münsingen und Mitorganisator des Festivals. Neun Instagram-Fotografinnen und -Fotografen zeigen in einer Ausstellung ihre Bilder der Fotograf Boris Baldinger referiert an einer Podiumsdiskussion über die Onlineplattform und der gut vernetzte Bieler Instagramer Tobias Meyer ist für ein Gespräch anwesend.

Szenen aus dem Amiland

Ausstellungen, Seminare und audiovisuelle Produktionen sind die Grundsteine des viertägigen Forums Photo Münsingen, das 1999 durch den lokalen Fotoclub initiiert wurde. Dass dieses Konzept heute noch funktioniert, zeigt das umfangreiche Angebot mit Gruppen- und Einzelausstellungen, Seminaren und Vorträgen der 19. Ausgabe. Das Herzstück bildet der Fotowettbewerb «Move». Über 62 Fotoclubs aus der Schweiz zeigen ihre Arbeiten. Für bildstarke Ausstellungen wie «Ach, Amiland!» der Fotografin Henna Honegger und des «10vor10»-Moderators Arthur Honegger, die gemeinsam das Land über dem «big pond» durch die Linse festhielten, lohnt sich ein Besuch.

Events zu diesem Artikel

Keine Veranstaltungen

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden