mitgliederwerden grey iconMitglied werden
Andrea Meuer: katalogisiert und liest. © ZVG

Hinter den Kulissen

Die gängige Vorstellung, die man von Bibliothekarinnen hat, ist, dass sie ruhig, zurückhaltend und ordentlich seien. Dieses Klischee wird auch heute noch gerne bedient – und hilft unserem Berufsstand immer wieder, wenn es um die Wohnungssuche geht … »Weiterlesen
Ariane von Graffenried ist ein Teil von Fitzgerald & Rimini.© Robert Aeberhard

«Ein guter Text muss klingen»

Ariane von Graffenried ist die schreibende und performende Hälfte des Spoken-Word-Duos Fitzgerald & Rimini. Im neusten Album, «50 Hertz», geht es um Störgeräusche und störende Frauen. Ausserdem beschäftigt sie sich gerade mit den Schildbürgern. »Weiterlesen
Nach einem Sachbuch über Hip-Hop veröffentlicht Cihan Acar seinen ersten Roman. © Robin Schimko
Haus der Religionen, Bern

«Willkommen in der Minderheit»

Cihan Acars Debütroman «Hawaii» ist eine Hommage an ein «Problemviertel» in Heilbronn und lebt von der charmanten Schnoddrigkeit seines Protagonisten. »Weiterlesen
Eine Liebe, die von der Gesellschaft missbilligt wird: Juana liebt Henriette. © Sister Distribution
Kino Rex, Bern

Unbeirrte Kämpferin

In bedrückender und düsterer Atmosphäre erzählt das kubanisch-schweizerische Drama «Insumisas» von Laura Cazador und Fernando Pérez die beeindruckende Geschichte der Henriette Favez. »Weiterlesen
Mathias Behrends: «Im Fremden findet man sich besser.»© ZVG
Hochschule der Künste Bern

«Die ‹Zauberflöte› ist eine Zumutung»

Mathias Behrends unterrichtet an der Hochschule der Künste und inszeniert Opern überall auf der Welt. Im Gespräch erzählt er, wie er unterrichtet und wer ihn als Regisseur geprägt hat. »Weiterlesen
Ulrich Schweizer bei Dreharbeiten in Indonesien 1969.© Der Auftrag
Universitätsbibliothek, Bern

Wie Zeitinseln

Für die Reihe «Buch am Mittag» spricht der Historiker Felix Rauh im Podcast «Entwicklungshilfe mit bewegten Bildern» über die verstrickte Beziehung zwischen dem Dokumentarfilm und der Entwicklungsdebatte in der Schweiz. »Weiterlesen
Mathias Énard spricht in Bern über die Geopolitik im Mittelmeerraum© Renaud Monfourny
Polit-Forum, Bern

Auf ein Wort, Mittelmeer

Mathias Énard, der Autor, der sich dem Kriegsgeschehen im Mittelmeerraum literarisch widmet, diskutiert im Polit-Forum Bern die aktuelle Geopolitik. Ausgangspunkt ist sein Roman «Zone» von 2008. »Weiterlesen
Brigitte Lustenbergers Blumenbild ist ein Beitrag im Kunstkalender «3x12».© Brigitte Lustenberger
Galerie da Mihi, Bern

36 Konter gegen den Stillstand

Innert kürzester Zeit haben die Berner Künstlerin Salomé Bäumlin und die Biologin und Autorin Franziska Witschi den Kunstkalender «3 × 12» geschaffen. Darin ist jeden Monat je ein Werk aus den Sparten bildende Kunst, Literatur und Musik von 36 lokalen Kunstschaffenden zu entdecken. »Weiterlesen
Wagner: «Wir haben keine Wahl.»© Nicola Lo Calzo

«Wir werden weiterkochen»

Laurence Wagner hat ihr erstes Jahr als Direktorin des Festival Belluard Bollwerk hinter sich. Ein Jahr der ­Absagen, Enttäuschungen, aber auch des Staunens, des Zusammenhaltes und des Mutes. »Weiterlesen
«Wir sind keine Maschinen», hier im Stück «Lost Cause» von Sharon Eyal. © Gregory Batardon
Stadttheater Bern

«Tanz ist eine Sprache»

Edoardo Deodati, der die vierte Saison bei Konzert Theater Bern tanzt, macht sich an seine zweite Kurzstück-Choreografie. Im Porträt erzählt der Tänzer davon, wie wichtig es ist, der Persönlichkeit in der tänzerischen Interpretation Raum zu geben. »Weiterlesen
Der Stargeiger Daniel Hope sendet in «Hope@Home» live aus seinem Berliner Wohnzimmer.© Daniel Waldhecker

Hoffnung aus dem Wohnzimmer

Der Stargeiger Daniel Hope und das Zürcher Kammer­orchester kommen zwar nicht wie geplant nach Bern, aber dafür bietet das Streaming-Format «Hope@Home» von Arte eine durchaus reizvolle Alternative. »Weiterlesen
Weitere Artikel

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden