mitgliederwerden grey iconMitglied werden
Helen Lagger Freie Mitarbeiterin Helen Lagger hat in Freiburg und Paris Kunstgeschichte, Journalismus und deutsche Literatur studiert. Sie schreibt nebst Artikeln für die BKA auch für die «Berner Zeitung», für die «HKB-Zeitung» und für Beilagen des «Tages-Anzeigers». Sie ist Mitbegründerin und Co-Autorin des Blogs «Die Kultussen» (2011–2014).

«Ein guter Text muss klingen»

01.12.2020

Ariane von Graffenried ist die schreibende und performende Hälfte des Spoken-Word-Duos Fitzgerald & Rimini. Im neusten Album, «50 Hertz», geht es um Störgeräusche und störende Frauen. Ausserdem beschäftigt sie sich gerade mit den Schildbürgern.

«Die ‹Zauberflöte› ist eine Zumutung»

30.11.2020

Mathias Behrends unterrichtet an der Hochschule der Künste und inszeniert Opern überall auf der Welt. Im Gespräch erzählt er, wie er unterrichtet und wer ihn als Regisseur geprägt hat.

«Herauszufinden, wie es schwingt, das ist spannend»

Archiv
23.11.2020

Grazia Pergoletti ist noch bis Ende Saison Ensemblemitglied von Konzert Theater Bern. Im Gespräch erzählt sie von ihren Anfängen in einem besetzten Haus, ihrer Plattensammlung und von den vielen Rollen, die sie spielen durfte.

«Kunst ist immer ein Gegenentwurf zur Welt»

Archiv
16.11.2020

Thomas Beck ist der Direktor der Hochschule der Künste (HKB) in Bern. Im Gespräch erzählt er, warum eine individuelle Ausbildung für Kunstschaffende zentral ist und warum Kunst gleichberechtigt mit anderen Disziplinen an Problemlösungen beteiligt sein sollte.

«Meine Kunst hat sich ganz dem Poetischen verschrieben»

Archiv
09.11.2020

Alexander Klee, Enkel von Paul Klee, kreiert unter dem Pseudonym Aljoscha Ségard Kunst: Kohlezeichnungen, Assemblagen, Objekte. Zu seinem 80. Geburtstag ist eine Publikation erschienen und 2021 präsentiert das Zentrum Paul Klee sein Werk.

Barkeeper, Boxer und Chansonnier

Archiv
02.11.2020

Oli Kehrli spielt in seinem neuen Album «Vierti Rundi» aufs Boxen als Sinnbild des Lebens an. Das Kämpfen im Ring ist eine von vielen Leidenschaften, die den Berner antreiben.

«Kinder müssen mitfiebern können»

Archiv
19.10.2020

Das Schauspielerpaar Eva Kirchberg und Christoph Hebing leitet gemeinsam die Junge Bühne Bern im Brückenpfeiler. Als nächstes kommt «Rückenlage» nach Kafkas «Die Verwandlung» zur Aufführung.

«Berndeutsch hat viel mit Blues zu tun»

Archiv
13.10.2020

Livia Anne Richard macht seit den 90er-Jahren Theater, das begeistert. Sie hat auf dem Gurten den 
«Dällebach Kari» inszeniert und ist Mitbegründerin des Theaters Matte. Im März ist ihr erster Roman «Anna der Indianer» erschienen. Zudem übersetzt die Regisseurin und Autorin gerade Blues-Texte ins Berndeutsche und leidet ein wenig 
an Weltschmerz.

«Wir haben ständig geflirtet»

Archiv
13.10.2020

Milva Stark und Diego Valsecchi haben sich im Ensemble von Konzert Theater Bern kennen- und lieben gelernt. 
Inzwischen sind die beiden Berns bekanntestes Schauspielerpaar und mischen nun die Freie Szene auf mit Kabarett, Poetry Slam oder Podcasts.

Zwei Engel für mehr Freiraum

Archiv
06.10.2020

Nina Engel (40) und Luzius Engel (42) leiten gemeinsam die Grosse Halle der Reitschule. Ein Boxkampf, eine Rollschuhdisco oder ein Zirkus – nichts ist hier unmöglich.

«Ich wollte keine Ballerina im rosa Tutu werden»

Archiv
29.09.2020

Estefania Miranda ist Choreografin und Direktorin Tanz bei Konzert Theater Bern. In ihrer neusten Produktion, frei nach «La Divina Comedia» von Dante Alighieri, entführt sie das Publikum in die Hölle.

«Wir wollen Vielfalt, Aktualität, Offenheit»

Archiv
07.09.2020

Maike Lex ist seit 2010 Leiterin des Schlachthaus Theaters. Im Gespräch erzählt sie, wie sie einst selbst Theater spielte, zur Gastgeberin in der israelischen Wüste wurde und warum sie Theater kaum je langweilt.

«Kunst ist bei mir stets mit einem Preisschild versehen»

Archiv
01.09.2020

Bernhard Bischoff ist seit fast sieben Jahren Auktionator bei der Galerie Kornfeld. Im Gespräch erzählt der Kunsthandels-Experte, warum er die Mona Lisa verkaufen, aber die Seerosen von Monet für sich behalten würde.

Vom Stillstand bis zum Tsunami

Archiv
25.08.2020

Brüche, Risse und Verschiebungen bestimmen das diesjährige Musikfestival Bern. Geschäftsführer Andri Probst und Kuratorin Susanne Huber geben im Vorfeld Einblick in ein bewegtes Programm, das unter dem Motto «Tektonik» steht.

«Als Galeristen sind wir auch Handwerker, Chauffeure und Psychologen»

Archiv
20.07.2020

Barbara Marbot und Hans Ryser sind verheiratet und führen gemeinsam die Galerie da Mihi in Bern. Zurzeit werden die Räumlichkeiten in der Gerechtigkeitsgasse renoviert, im August wird wiedereröffnet. Ein Besuch.

Den Nutzen von Pflanzen sichtbar machen

Archiv
06.07.2020

Bei einem Rundgang durch den Botanischen Garten der Universität Bern erzählt Direktor Markus Fischer, warum es Artenvielfalt braucht und wie der Mensch von der Natur profitiert: «Es ist unsere Lebensgrundlage.»

«Ich liebe alles Knifflige»

Archiv
29.06.2020

Regula Schorta, Direktorin der Abegg-Stiftung in Riggisberg, liebt hochmittel­alterliche Stoffe und die damit verbundene Webtechnologie. Einen Stoff zu analysieren sei vergleichbar mit dem Lösen eines Puzzles, sagt sie im Gespräch.

«Beethoven ist pure Energie»

Archiv
22.06.2020

Konzert Theater Bern zelebriert an drei Abenden Beethovens Musik. Anlass ist der 250. Geburtstag des deutschen Komponisten.

«Berge haben subversives Potenzial»

Archiv
16.06.2020

Beat Hächler, Direktor des Alpinen Museums der Schweiz, erzählt im Gespräch, warum über Berge sprechen kein harmloses Thema ist und wie er in Nordkorea auf eine Schweizer Gondel stiess. Aber auch, dass es dem Museum nun wieder, dank Fördergeldern, etwas besser geht.

Ein Bazillus geht um

Archiv
09.06.2020

Passend zur Weltlage bringt das Theater Orchester Biel Solothurn mit «Der gestohlene Bazillus» ein einstündiges Programm mit Texten rund um Gesundheit und Krise auf die Bühne. Für das junge Publikum geht «Filipa unterwegs» auf Reise.

Weitere Artikel

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden