mitgliederwerden grey iconMitglied werden
Stephan Ruch Freier Mitarbeiter Stephan Ruch studierte Musik-, Theater- und Tanzwissenschaft an der Universität Bern. Seit 2016 schreibt er als freier Journalist für die BKA, das «Reformiert.Köniz» und die «Wochen-Zeitung für das Emmental und Entlebuch». Abends ergänzt er seine beruflichen Tätigkeiten im Besucherservice von Konzert Theater Bern und als Übertitel-Inspizient bei Theater Orchester Biel Solothurn.

Wenn der Wettstreit für Harmonie sorgt

27.06.2022

Am Konzert «Brahms.» spielen das Berner Symphonieorchester und der Pianist Sir Stephen Hough nicht nur miteinander, sondern auch ein wenig gegeneinander.

Die Gnade der Venus

Archiv
20.06.2022

Zum Saisonschluss spielen Les Passions de l’Âme das poetisch-dramatische «Pygmalion» von Johann Christoph Friedrich Bach. Im Herbst dann lädt das Ensemble für Alte Musik mit «Übung macht Meister*innen» lernhungrige Musiker*innen zum Zusammenspiel.

Auf das Chaos folgt das Licht

Archiv
13.06.2022

Im Berner Münster vereinen sich drei Chöre für Haydns Oratorium «Die Schöpfung» zu einem Klangkörper. Das Berner Mediziner­orchester spielt die Instrumentalparts.

Ergötzen

Archiv
31.05.2022

Im Berner Münster beginnt der 110. Zyklus der Abendmusiken.

Erahnen

Archiv
31.05.2022

Zum Abschluss der Konzertsaison 21/22 präsentiert das Berner Komponist*innenkollektiv l’art pour l’Aar einen musikalisch-literarischen Abend.

Dämmer der Geschichte

Archiv
31.05.2022

Das Schaffen von Ingeborg Bachmann, Paul Celan und Anselm Kiefer inspirierte die Komponistin Gabrielle Brunner: «Wohin aber gehen wir» nennt die Camerata Bern den frühen Abend, in dem sie Brunners dafür geschaffene Stücke uraufführt.

Natürliche Genialität

23.05.2022

Die 55. Ausgabe der Schlosskonzerte Thun feiert mit Haydn den rhythmischen Lauf der Natur, lädt mit der Groupe Musique Simili zur Soirée mit Brassens, und lässt Jazz im Kunstmuseum Thun mit dem US-basierten Jazzgitarristen und Sänger Lionel Loueke erklingen.

Crew der Überfliegerinnen

Archiv
16.05.2022

Die litauische Dirigentin Mirga Gražinytė-Tyla ist Teamplayerin. Ihr Team: das City of Birmingham Symphony Orchestra. Mit diesem bespielt sie das Casino.

Dessert braucht es keines mehr

Archiv
09.05.2022

Das Berner Kammerorchester sättigt die Ohren mit einem «Dreigänger»: Auf dem Menu stehen Mendelssohn Bartholdy, Schumann und Brahms. Serviert werden die Vorspeisen unter anderem vom Berner Pianisten Simon Bucher.

Himmel öffnet sich

Archiv
02.05.2022

Die Choralschola Pro Arte und der Konzertchor interpretieren im Rahmen des Kirchenklangfests Cantars Tschaikowsky und Rachmaninow. Zu hören ist dies in der Dreifaltigkeitskriche.

Ein Glück für Bach

Archiv
02.05.2022

Zwei Magnificat-Vertonungen und ein Konzert für zwei Flöten: Das kommende Konzert des Orpheus Chor verspricht mit 60 Sänger*innen klare Klangbilder und einen harmonischen Dialog zweier Soloflöten.

Mit Vreneli zum Bärengraben

Archiv
26.04.2022

Das Vokalensemble Ardent singt sich spazierend durch Berner Liedgut – die «Tour de Berne» beginnt im Kornhauskeller und endet bei den Bären.

«Alles fügt sich von allein»

Archiv
11.04.2022

Die Trompetenvirtuosen Jeroen Berwaerts und Reinhold Friedrich zeigen abwechselnd ihr Können. Sie besuchen das Festival Interlaken Classics mit Solostücken, die von Richard Strauss und Gustav Mahler inspiriert sind.

Mit Brahms auf den Mount Everest

Archiv
04.04.2022

Technische Hochleistung, musikalisch auf der Höhe: Der ukrainisch-israelische Geiger Vadim Gluzman interpretiert Johannes Brahms' einziges Violinkonzert, Dirigent Philippe Auguin führt das BSO mit Webern und Strawinsky an die Schwelle der Moderne.

Händels Auferstehung

Archiv
28.03.2022

Mit «Messiah» fand Georg Friedrich Händel einst aus einer Schaffenskrise. Das Vokalensemble Novantiqua führt das epochale Chorwerk über Leben, Leiden und Wieder­auferstehung Jesu Christi im Münster auf. Auch der Chor beginnt damit nach Coronapause neu.

Wasser, das perlt, und Waldduft

Archiv
14.03.2022

Claude Debussys «Pelléas et Mélisande» sei ein feinsinnig-­symphonisches Bühnenwerk, sagt Dirigent Sebastian Schwab. Er bringt das Stück über Brunnen und menschliche Abgründe bei Bühnen Bern zur Aufführung.

Der allerschönste Unsinn

Archiv
07.03.2022

Leicht, aber nicht seicht – Sopranistin Anna Prohaska und Geigerin Veronika Eberle besuchen mit dem Kammerorchester Basel das Zentrum Paul Klee: mit beglückenden Arien und Violinkonzerten von Mendelssohn und Mozart.

Die Schönheit und die Zeit

Archiv
28.02.2022

Mit dem Programm «Il trionfo» folgen Les Passions de l’Âme dem jungen Händel nach Rom. Zeichner Vincent Flückiger illustriert den musikalischen Triumph.

Durch Klang kuriert

Archiv
21.02.2022

Die Freitagsakademie spielt mit «Telemann auf Kur» ein musikalisches Programm rund um Krankheit und Gesundung, das von Johann Christoph Graupner bis Georg Philipp Telemann reicht. Dabei setzt die Solistin Nuria Rial auf die richtige Dosis Legato.

Sie vertont die Rhythmik und monumentale Kraft der Lyrik

Archiv
07.02.2022

Die Komponistin und Geigerin Gabrielle Brunner liess sich von Ingeborg Bachmanns Lyrik inspirieren. Die Camerata Bern spielt ihr Streichquartett am Konzert «Saitenzeiten».

Weitere Artikel

Folgen Sie uns

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden