mitgliederwerden grey iconMitglied werden
Katja Zellweger Redaktorin Katja Zellweger hat an der Universität Bern Germanistik und Kunstgeschichte studiert. Sie absolvierte ein Praktikum bei «Der Bund», dem Limmat Verlag und arbeitete als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Briefedition im Berner Robert Walser-Zentrum. Sie arbeitete im Berner Schlachthaus Theater in den Bereichen Produktionsleitung, Dramaturgie und Vermittlung. Journalistische Arbeiten für «Swissinfo.ch», «Filmbulletin», «Filmexplorer.ch», «Der Bund» und «Kolt», sowie Lancierung des «Dislike. Magazin für Unmutsbekundung». Seit 2016 ist sie Redaktorin der BKA.

Hinterfragen

Archiv
18.01.2019

Die in Bern lebende Irin Shirley Grimes präsentiert im Mokka das neue Album «Hold On».

Üppig

14.01.2019

Werke mit «üppigen Orchesterpassagen»: Der Berner Jubilate Chor singt Werke von Mendelssohn Bartholdy und Gounod.

Einzelgängerisch

Archiv
14.01.2019

«Solo per i Solisti»: Les Passions de l'Ame stellt seine Solistinnen und Solisten ins Zentrum.

Zwieträchtig

Archiv
14.01.2019

Thronstreitigkeiten: Der Singkreis Wohlen führt Verdis «Nabucco» auf.

Wen kümmert es?

Archiv
14.01.2019

«Who cares?»: Die Tour de Lorraine widmet sich der oft unsichtbaren und meist un(ter)bezahlten Care-Arbeit. Mit Diskussionen, Workshops und Strassentheater.

Wurzeln und Flügel

Archiv
14.01.2019

«Gaia Gaudi» präsentiert ein Familiengaudi: Was geschieht, wenn die Jüngeren nachrücken und die Älteren abtreten sollten?

Comicwelten und Standortbestimmungen

07.01.2019

Das jährlich stattfindende Berner Galerienwochenende bewegt sich dorthin, wo sich Kunst und Comic Guten Tag sagen. Aber auch dorthin, wo ortsspezifische Kunst entsteht und die Rolle kleiner Galerien diskutiert wird.

Entschlossen, kein Opfer zu sein

07.01.2019

Janne ist kein Opfer, «Alles ist gut». Dass es nicht so einfach ist, zeigt Eva Trobisch in ihrem ersten, gleich­namigen Film, der auf ganzer Linie überzeugt.

Fingerzeig

07.01.2019

Landsgemeinde, Urnengang, Urban Citizenship – Das Polit-Forum begutachtet in einer Ausstellung die «Moderne direkte Demokratie».

Eine unsichtbare Aktion

17.12.2018

Opernprobe und Gedankentheater – Am Theater Orchester Biel Solothurn inszeniert Bruno Berger­-Gorski mit «Radames /Lohengrin» zwei zeitgenös­sische Kurzopern. Die musikalische Leitung hat Yannis Pouspourikas.

«Aggression hat eine positive Kraft»

17.12.2018

«Schreibstoff» ist ein Förderprogramm für junge Schreib­talente, lanciert vom Theater an der Effingerstrasse. Ein Gespräch mit der Gewinnerin Meret Hasler, deren Stück «Treibhaus» inszeniert und publiziert wird.

Im Sprachgebäude

17.12.2018

Oliver Stein inszeniert am Theater Matte «Zwei Mal Hohler». Das erste Stück von Franz Hohler spielt in der Auskunft, das zweite handelt von einem Sprachsezierer.

Jenseitsnaher Blues

Archiv
17.12.2018

Erika Stucky beweist einmal mehr, wie meisterlich sie es versteht, Musik mit Geräuschen, aber auch Musiker mit Monstern zu panschen. Ihr neues Bühnenprogramm «Tuba Kong» zeigt sie mit Band bei Bee-flat.

Hintergründig

Archiv
10.12.2018

Er geht der Musik auf den Grund und spielt Komponisten, die das auch taten. Daniel Hope, Violinist und Musik­direktor des Zürcher Kammerorchesters spielt mit Solisten «Air – A Baroque Journey» im Zentrum Paul Klee.

Im Ballsaal der Geschichte

10.12.2018

«Le Bal», das Theaterstück und die Filmadaption aus den 80er-Jahren, wird am TOBS auf die Schweiz umgemünzt. Im Ballsaal erläutert Musik von Strawinsky über Yello bis Helene Fischer die 100 letzten Jahre Schweizer Geschichte.

Wenn gilt, was steht

Archiv
10.12.2018

«Ohne diese Welt» und trotzdem in ihr. Diese Aufgabe hat sich eine deutschsprachige Mennonitengemeinde in Argentinien gestellt, die im gleichnamigen Film porträtiert wird.

Wir sind Julia

Archiv
03.12.2018

Joshua Montens Tanzstück «Romeo, Romeo, Romeo» macht die Zuschauerinnen und Zuschauer zur Julia und verwickelt sie in die älteste Form des Paarungsrituals, dem Balztanz. Zu sehen in der Dampfzentrale Bern.

Verdreht wie eine Brezel

03.12.2018

Das Stadttheater Bern bringt als Weihnachtsstück mit «Donkey der Schotte und das Pferd, das sich Rosi nannte» von Ariane von Graffenried und Martin Bieri den Don Quijote auf die Bühne – und holt ihn in die Gegenwart.

«Oh du heiligs Glettise»

03.12.2018

Da sind die kindlichen Geduldsfäden sehr angespannt, wenn «Das tapfere Schneiderlein» zu seinen Abenteuern aufbricht. Im Theater National zeigt die Märchen Bühne Bern ihre 55. Grimm Adaption für Kinder ab 4 Jahren.

Politisches im Alltäglichen

Archiv
26.11.2018

Mit Herr Staat und Frau Bevölkerung in der «Paartherapie»: Die Autorin und Schauspielerin Laura de Weck liest aus ihren in Buchform erschienenen Kolumnen «Politik und Liebe machen» im Zentrum Paul Klee.

Weitere Artikel

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden